Sportkegeln

SG Fronberg/Schwarzenfeld

Die U-18-Spielgemeinschaft (SG) Fronberg/Schwarzenfeld überzeugte beim souveränen 5:1-Sieg gegen die Gäste vom SKV Amberg. Auf den Bahnen des ASV Fronberg war erneut Wolfgang Müller mit 496 Leistungspunkten (LP) der überragende Spieler. Gute Ergebnisse erzielten auch die U-14-Spielerin Sabrina Meier (448 LP) und Lukas Mohr (443 LP). Nur U-14-Spieler Tim-Rico Karl (390 LP) musste in seinem ersten Einsatz in der U18 den Mannschaftspunkt abgeben. Die beiden Mannschaftspunkte blieben beim Gastgeber (1797:1303 LP).

Eine klare Sache war auch der Sieg des 1. FC Schwarzenfeld gegen die Gäste aus Fensterbach auf den bahnen. Bei der U14 erfolgt die Wertung nach der Holzzahl und nicht im Punktesystem wie bei der U18. Die Kegelneulinge von "Gut Holz" Fensterbach traten ersatzgeschwächt an und waren von Beginn an chancenlos. Tagesbester war Aron Schmidt, der trotz eines Durchhängers im dritten Satz, auf gute 451 LP kam.

Kevin Neudorfer präsentierte sich nach kurzer Verletzungspause in Topform und spielte mit 392 LP persönliche Bestleistung. In der Schlusspaarung starteten Patrick Blab, der 360 LP erreichte und Alexander Schrott (293 LP), der 40 Holz unter seiner Bestleistung blieb. Der Sieg gegen die tapfer kämpfenden jungen Gäste fiel am Ende aber mit 1496:1090 LP sehr deutlich aus. Gegen die Mitfavoriten um die Meisterschaft vom SKV Amberg wird aber eine Steigerung notwendig sein, um den Titel zu erkämpfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.