Sportler und Forstleute aus zwei Ländern stimmen sich ab
Leichter in die Loipe

Diese Truppe trifft jetzt bereits Vorbereitungen, damit die Langlaufstrecke von der Silberhütte zur Goldbachhütte im Winter bequemer zu meistern ist. Bild: nm

Auf den Weg durch die Wälder machten sich Vertreter des Förderkreises für das Skilanglaufzentrum Silberhütte, des Skiklubs Goldbach und der tschechischen Forstverwaltung aus Pfrimda. Ziel waren Optimierungen an der Langlaufloipe vom Kreuzstein nach Goldbach.

Rudi Pannrucker, Georg Sigritz, Alexander Klettner, Petr Satra, Jan Kalser und Karl Fanta bereiten im Winter hereinwachsende Äste, nasse Bereiche, nicht funktionierende Wasserrinnen oder ausgeschwemmte Wege Sorgen. Das soll sich ändern. Die Forstvertreter aus dem Nachbarland kündigten umfangreiche Arbeiten an. Sie lassen den Weg auf den Skiern vom Grenzübergang Kreuzstein hinunter zur Goldbachhütte und zurück leichter fallen.

Auch der Förderkreis steuert mit Axt und Säge mehr Attraktivität für die beliebte Route bei. Leichter werden soll damit die Pflege der Loipen mit dem Spurgerät. Gerne genutzt wird der Weg mit der Goldbachhütte als Einkehrstation bei Spaziergängen und Wanderungen genauso während der Sommermonate. Das ist im Übrigen schon seit 25 Jahren Realität.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.