Sporttelegramm

SAMSTAG

FUSSBALL

Regionalliga: FC Amberg - SV Illertissen, 14 Uhr.

Landesliga Mitte: DJK Gebenbach - TSV Kareth-Lappersdorf, 16 Uhr.

HANDBALL

3. Liga Männer: SV 08 Auerbach - HC Elbflorenz Dresden, 18.30 Uhr Helmut-Ott-Halle.

Landesliga Nord-Ost Frauen: HC Sulzbach - TV Helmbrechts, 16.30 Uhr Krötenseehalle.

SPORKEGELN

2. Bundesliga Männer: Rot-Weiss Hirschau - TSG Kaiserslautern, 13.30 Uhr Sportpark Hirschau.

MOUNTAINBIKE

MTB-Rennen in Neukirchen, Start ab 14.30 Uhr Ortsausgang an der Schönlinder Straße.

VOLLEYBALL

Bezirkspokal der Männer , 11 Uhr Doppelsporthalle in Schnaittenbach.

SONNTAG

FUSSBALL

Bezirksliga Nord: SV Sorghof - DJK Ensdorf, FV Vilseck - SV Schwarzhofen, beide 15 Uhr.

Bezirksoberliga Frauen: TSV Theuern - FC Edelsfeld, 15 Uhr.

SPORTKEGELN

2. Bundesliga Frauen: FEB Amberg - KSV 90 Gräfinau-Angstedt, 14 Uhr Kegelbahn am Schanzl.

VOLLEYBALL

Bezirkspokal der Frauen, 11 Uhr Doppelsporthalle in Schnaittenbach.

Fußball

Regionalliga

Viktoria Aschaffenburg - Wacker Burghausen 2:2 (0:2) Tore: 0:1 (25.) Burkhard, 0:2 (39.) Duhnke, 1:2 (59.) Schnitzer, 2:2 (88.) Wolfert - SR: Kreye (Warmensteinach) - Zuschauer: 946.

FC Ingolstadt 04 II - TSV Rain/Lech 4:2 (2:1) Tore: 1:0 (6.) Ihenacho, 2:0 (10.) Buchner, 2:1 (36.) Habermeyer, 2:2 (48., Foulelfmeter) Jorsch, 3:2 (66.) Buchner, 4:2 (85.) Watanabe - Rot: (47.) Räuber (Ingolstadt), Foul im Strafraum; (87.) Witasek (Rain), Tätlichkeit - Gelb-Rot: (50.) Jorsch (Rain) - SR: Huber (Wurmannsquick) - Zuschauer: 380.

FC Memmingen - SpVgg Unterhaching 0:5 (0:3) Tore: 0:1 (9.) Marseiler, 0:2 (34.) Taffertshofer, 0:3 (45.+1.) Sieghart, 0:4 (47.) Winkler, 0:5 (90.+2) Dombrowka - SR: Baumann (Seebach) - Zuschauer: 1150.

1. FC Schweinfurt 05 - TSV 1860 München II 1:0 (0:0 ) Tor: 1:0 (90.+2) Marino Müller- Gelb-Rot: (70.) Taffertshofer (1860) - SR: Potemkin (Friesen) - Zuschauer: 1410.

Kreisliga SchwandorfFC Wernberg       0:0       SV Kemnath
SR: Stefan Ebensberger (FC Schmidgaden) - Zuschauer: 180.

Eine etwas klägliche Leistung lieferte der FC Wernberg gegen seinen Angstgegner SV Kemnath ab. Zwar ging bereits in der zweiten Spielminute ein Schuss von Sebastian Ebenburger knapp am Gästetor vorbei, doch Kemnath hatte nur sieben Minuten später durch Mathias Plank eine Riesenchance. Nach einem Alleingang konnte FC-Schlussmann Philipp Gaß den Ball gerade noch per Fußabwehr klärern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff prallte ein Schuss von Ebenburger vom rechten Innenpfosten ins Feld zurück. Wernberg hatte mehr Spielanteile, aber kein Konzept.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.