Sporttelegramm

SAMSTAG

TENNIS

Landkreismeisterschaften, Endspiele ab 10 Uhr beim TC Kümmersbruck.

FUSSBALL

A-Junioren Landesliga: FC Amberg - FC Schweinfurt, 16 Uhr.

Bezirksoberliga Frauen: FC Edelsfeld - SV Wilting, TuS Rosenberg - FC Thalmassing, beide 17 Uhr.

KEGELN

Bundesliga Herren: FEB Amberg - TSV Zwickau, 13 Uhr im Kegel-stüberl am Schanzl.

SONNTAG

FUSSBALL

Bernd-Treutel-Turnier für G- (ab 10 Uhr) und F-Junioren (ab 14 Uhr) beim TuS Schnaittenbach.

ROLLSKI

12. Rollski-Duathlon des SCMK Hirschau, ab 13 Uhr in der Kahlhofsiedlung.

Fußball

Bayernliga NordSpVgg SV Weiden       2:0 (1:0)       1. FC Sand
Tore: 1:0 (2.) Martin Schuster, 2:0 (50.) Josef Rodler - SR: Andreas Weichert (München) - Zuschauer: 230.

(af) Die SpVgg SV Weiden erwischte einen Auftakt nach Maß: Es dauerte keine 120 Sekunden, da zappelte das Leder bereits im Netz der Unterfranken. Brandon Ruiz schlug eine Ecke scharf in den Strafraum und fand in Martin Schuster den passenden Abnehmer. Frei stehend traf dieser per Kopf zum 1:0 für seine Farben (2.) - das erste Saisontor des Innenverteidigers.

Die frühe Führung verlieh dem Gastgeber aber nur bedingt Sicherheit. Nach Balleroberungen im Mittelfeld folgte zu oft und zu schnell der Fehlpass. In der Folge hätte Sand zum Ausgleich kommen können: Pascal Stahl scheiterte in aussichtsreicher Position an SpVgg-SV-Keeper Dominik Forster (7.). Nach gut 20 Minuten bekamen die Weidener die Partie besser in den Griff. Die offensive Aufstellung mit Stefan Graf unmittelbar hinter den beiden Spitzen Ralph Egeter und Josef Rodler trug Früchte.

Durch frühes Pressing verlagerte die Heimelf das Geschehen immer mehr in die Sander Hälfte, was zu Chancen führte. Die besten Möglichkeiten vergab Graf. Zunächst verfehlte sein Kopfball knapp das Gästetor (22.), dann rettete FC-Torwart Dominik per Fußabwehr (29.). Beim Kopfball von Egeter jubelte so mancher der lediglich 230 Zuschauer: Aber erneut sauste das Leder knapp am Pfosten vorbei (40.). Auf der Gegenseite konnte sich der Tabellenvorletzte keine Möglichkeit mehr erarbeiten.

Weidens Trainer Tomas Galasek reagierte auf die Freiräume, die sich dem Gegner auf der linken Weidener Abwehrseite boten. Für Brandon Ruiz kam Mittelfeldakteur Florian Reich, Johannes Scherm wechselte auf die Außenverteidigerposition. Die Schwarz-Blauen übten sofort Druck auf den Bayernliga-Aufsteiger aus.

Und sie wurden mit einer Duplizität der Ereignisse belohnt: Bei einem Eckstoß von Matthias Heckenberger stand diesmal Josef Rodler richtig. Mit seinem siebten Saisontor köpfte der Weidener Rekordtorschütze aus kurzer Entfernung zum 2:0 ein (50.).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.