Sprachpaten gesucht

Übersetzer sind rar und teuer. Doch auch beim Unterrichten der deutschen Sprache sind die Behörden und Kommunen auf die Hilfe ehrenamtlicher Kräfte angewiesen. Die Sprachlehrer müssen dabei keineswegs ausgebildete Pädagogen sein. Die Organisation des Unterrichts für die Neunburger Asylbewerber läuft über die Neunburger Volkshochschule. VHS-Vorsitzender Markus Wondraschek hat bereits Erfahrungen gesammelt beim Unterrichten von sieben in der Bahnhofsstraße untergebrachten Flüchtlingen. "Am einfachsten geht das über das Englische, 90 Prozent der Asylbewerber sprechen nämlich englisch", berichtet Wondraschek. Für ihn ist klar: "Wer Sprachpate werden will, muss kein Profi sein.". Unter Federführung der "lernenden Region" habe man außerdem ein Unterlagenpaket und Lehrbücher zusammengestellt, damit könne im Prinzip jeder unterrichten. Wer diese Aufgabe ehrenamtlich wahrnehmen will, kann sich bei Wondraschek unter Telefon 09672/ 9208435 melden. (bl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.