SpVgg Pfreimd weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsplatz - Sieg wäre ideal
Das große Ziel vor Augen

Pfreimd. (mbc) Die Ausgangslage für die SpVgg Pfreimd (2./47) ist nicht schlecht. Auf Platz zwei in der Bezirksliga Nord liegend, sind die damit verbundenen Aufstiegsspiele zur Landesliga gar nicht mehr so weit entfernt. Aber die Verfolger SV Grafenwöhr (3./44) und SV Schwarzhofen (4./44) sitzen der SpVgg im Nacken.

Ein Sieg am Samstag, 16. Mai, 16 Uhr, beim SC Luhe-Wildenau (9./36), ist also unumgänglich, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Luhe-Wildenau liegt in einem Pulk von sechs Mannschaften, die nur zwei Punkte trennen. Diese Teams spielen den dritten Direktabsteiger sowie den Relegationsplatz aus.

Zwei Verletzte

Im Hinspiel erreichte Pfreimd einen verdienten 1:0-Sieg gegen einen damals sehr starken Sportclub. Die Generalprobe für die SpVgg am Donnerstag, ging verloren. Pfreimd unterlag im Kreispokalendspiel in Chammünster nach Elfmeterschießen sehr unglücklich mit 5:6 und hat außerdem noch zwei verletzte Spieler zu beklagen.

Deshalb gilt es jetzt, das beste aus der Situation zu machen und das Nahziel, den zweiten Platz, abzusichern. Dazu werden noch vier Punkte benötigt. Beim SC Luhe-Wildenau soll es wenigstens ein Zähler werden, um dann im letzten Spiel gegen Ensdorf mit einem Sieg alles klar zu machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.