SpVgg SV II braucht in Pirkensee Erfolgserlebnis
Endlich punkten

Weiden. (otr) Mit dem Auswärtsspiel beim ATSV Pirkensee-Ponholz steht der SpVgg SV Weiden II am Sonntag (15 Uhr) eine ebenso schwere wie bedeutsame Begegnung bevor. Nach drei Niederlagen in Folge will die Weidener Bayernligareserve endlich einmal wieder punkten.

Bei der SpVgg SV II ist nach der Anfangseuphorie längst Ernüchterung eingekehrt. Nach drei verlorenen Spielen hintereinander ist man nicht nur enttäuscht, sondern es macht sich auch ein wenig Nervosität breit. Wenn am Sonntag in Pirkensee-Ponholz wieder verloren wird, dann bekommen die Weidener langsam Kontakt zur Gefahrenzone.

Noch prekärer ist die Situation aber für die gastgebende Schuderer-Truppe. Die ist zwar seit dem 5. Spieltag ohne Niederlage, hat aber in den in der Folgezeit ausgetragenen sechs Spielen nur einmal gewonnen und fünf Mal remis gespielt. Und mit einem Punkt pro Spiel kommt man bekanntlich nicht recht weiter. Der ATSV wurde vor Saisonbeginn als "Wechsler" von der Süd- in die Nordgruppe der Bezirksliga als einer der Titelfavoriten gehandelt, liegt aber derzeit nur auf dem 12. Tabellenplatz und ist hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Daheim ist die Mannschaft noch ungeschlagen.

SpVgg-SV-Trainer Alfons Brittinger hat in personeller Hinsicht wieder einmal große Sorgen, da mehrere Spieler angeschlagen oder unabkömmlich sind. Mit personeller Unterstützung aus dem Bayernligakader kann er kaum rechnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.