SpVgg SV im Dauereinsatz

Rafael Wodniok wird bei den Spielen am Wochenende fehlen. Ansonsten ist der derzeitige Kader der SpVgg SV Weiden fast vollständig einsatzbereit. Bild: A. Schwarzmeier

Es geht in die Vollen: Fürs Wochenende brauchen sich die Kicker der SpVgg SV Weiden privat nicht viel vorzunehmen. Das Pokalspiel am Freitag in Mitterteich, das Testspiel am Sonntag in Plauen und zwischendrin, am Samstag, eine Trainingseinheit am Wasserwerk, nach der auch das Mannschaftsfoto geschossen wird. Vielleicht sind darauf auch neue Gesichter zu sehen.

Weiden. (ssl) Der Countdown läuft: Gut zwei Wochen hat die SpVgg SV Weiden noch Zeit, um bestens vorbereitet am 18. Juli in das erste Saisonspiel der Bayernliga Nord gegen den Würzburger FV zu gehen. Deswegen erhöht Trainer Tomás Galásek nicht nur im Training die Schlagzahl merklich, sondern fordert von seiner Mannschaft an diesem Wochenende auch in zwei Spielen vollen Einsatz. Dabei gehen die Nordoberpfälzer zwei Mal auf Reisen. Zum einen findet am Freitag um 19 Uhr die erste Qualifikationsrunde im Toto-Pokal auf Verbandsebene beim alten Bekannten SV Mitterteich statt, am Sonntag betreten die Weidener beim VFC Plauen absolutes Neuland. Der Absteiger aus der Regionalliga Nordost ist um 16 Uhr Gastgeber im Vogtland-Stadion. Zwischen diesen Spielen wird am Samstagvormittag noch einmal trainiert. Vielleicht ist dann auch schon Thomas Mallette fest dabei. Die Verhandlungen mit dem Testspieler vom SV Memmelsdorf sind weit fortgeschritten.

Auch wenn Ergebnisse in Testspielen nicht überbewertet werden sollen, blickt Tomás Galásek gerne auf den 5:1-Sieg bei der DJK Vilzing zurück: "Es war ein verdienter Sieg für uns, auch wenn wir am Anfang etwas Probleme hatten, setzen wir langsam meine Vorstellungen um." Und so hofft der ehemalige tschechische Nationalspieler auf Rückenwind für sein Pflichtspieldebüt am Freitag beim SV Mitterteich. Die Mannschaft des Ex- Weideners Reinhold Schlecht wird gegen den höherklassigen Gegner topmotiviert sein. Weiden wird also keinerlei Experimente eingehen. Galásek: "Die Einstellung der Spieler ist hervorragend, wir arbeiten konzentriert und werden die Aufgabe sehr ernst angehen." Natürlich möchte die SpVgg SV an die letztjährigen Pokalerfolge anknüpfen, als der Husarenritt erst im Finale von der SpVgg Unterhaching gestoppt wurde. Der SV Mitterteich geht nach dem 8. Platz in der letzten Saison mit 8 Neuzugängen und dem Ziel "einstelliger Tabellenplatz" in die neue Saison. Helfen sollen dabei auch die Ex-Weidener Jens Wegmann und Michael Drechsler. Stefan Meisel befindet sich nach seinem Schienbeinbruch dagegen noch im Aufbautraining.

Busch nutzt die Chance

Zum Abschluss dieses Wochenendes kreuzt man am Sonntag um 14 Uhr mit dem VFC Plauen die Klingen. Die Sachsen befinden sich nach dem Insolvenzantrag im Dezember 2014 und dem daraus resultierenden Zwangsabstieg aus der Regionalliga Nordost im Umbruch. Einzig bekannt dürfte den Oberpfälzer Fußballfans Trainer Ingo Walther sein, der früher bei der SpVgg Bayreuth spielte. Das Aufgebot der SpVgg SV bleibt im Vergleich zum Spiel gegen Vilzing fast identisch. Lediglich Rafael Wodniok (muskuläre Probleme) und Marco Kießling (Knie) stehen nicht zur Verfügung. Die aufrückenden A-Junioren bekommen ihre Chance und wollen diese weiter nutzen, wie es beispielsweise Michael Busch am vergangenen Sonntag mit zwei Toren getan hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.