SpVgg SV Weiden II beim Tabellendritten
Remis wäre o. k.

Weiden. (otr) Die SpVgg SV Weiden II ist am Sonntag, 26. Oktober, 14 Uhr, beim Tabellendritten SV Schwarzhofen zu Gast. Gegen den Vizemeister des Vorjahres muss sich die Weidener Bayernligareserve in jedem Fall mächtig ins Zeug legen, wenn sie nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten will.

Keine Befreiung

Der 4:1-Heimsieg am vergangenen Wochenende über die DJK Ensdorf war zwar nicht der große Befreiungsschlag, hat aber auch gezeigt, zu welcher Leistung die Truppe von Wenn und Aber kann man sich zwar nichts kaufen, aber es ist trotzdem eine Tatsache, dass die SpVgg SV II mit etwas Glück oder mehr Konzentration wesentlich besser da stehen könnte.

Gegen Grafenwöhr wurde in der Schlussminute das 1:2 kassiert und in der Nachspielzeit ein Elfmeter verschossen. In Kulmain musste die Bayernligareserve in der letzten Minute den 2:1-Siegtreffer der Hausherren hinnehmen und daheim gegen den Tabellenzweiten Pfreimd fiel der Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand auch erst mit dem Schlusspfiff. Fünf Punkte mehr auf dem Konto wären also durchaus möglich gewesen.

Damit wäre die SpVgg SV Weiden II mit Gegner Schwarzhofen punktgleich. So droht aber immer noch die Gefahr des Abgleitens in die untere Tabellenregion. Schwarzhofen seinerseits hat nach Platz zwei im Vorjahr auch heuer wieder einen Spitzenplatz im Visier und darf dieses Heimspiel keinesfalls verlieren.

Am "Kaplanacker" müssen sich die Gäste aus Weiden vor allem auf den Schwarzhofener Torjäger Christoph Danner konzentrieren. Dass die Götz-Truppe auch ihre Schwachstellen hat, das zeigte das Spiel am vergangenen Sonntag in Kulmain, wo Schwarzhofen bis zur 75. Minute 3:0 vorne lag und am Ende mit einem 3:3 zufrieden sein musste.

Personalprobleme

Allerdings haben die Weidener am Sonntag wieder mit einigen Personalproblemen zu kämpfen. Parfait Douhadji und Abwehrchef Benny Scheidler sind beruflich bedingt unabkömmlich. Es gilt also wieder auf Verstärkung aus dem Bayernligakader zu hoffen. Mit einem Unentschieden wäre Weidens Trainer Brittinger in dieser Situation jedenfalls mehr als zufrieden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.