SpVgg SV Weiden II beim Tabellendritten Schwarzhofen
Kein leichter Gang

Weiden. (otr) Auf die SpVgg SV Weiden II wartet nach Beendigung der Winterpause gleich ein richtiger Brocken. Die Weidener Bayernligareserve muss am Sonntag, 22. März, 15 Uhr, zum Tabellendritten der Bezirksliga Nord, SV Schwarzhofen.

Bei einem Blick auf die Tabelle der Bezirksliga Nord scheinen die Fronten geklärt zu sein. Während der Gastgeber bei einem Sieg mit dem Tabellenzweiten SpVgg Pfreimd nach Punkten gleichziehen und nur noch zwei Punkte Abstand auf den Tabellenführer DJK Gebenbach haben würde, geht es für die Weidener darum, das Abrutschen in die Gefahrenzone zu verhindern. Die SpVgg SV II hat nur zwei Punkte Vorsprung vor dem auf dem Relegationsplatz liegenden FC Amberg II.

Sollte Weiden gewinnen, wäre sogar der Kontakt zum oberen Tabellendrittel wieder hergestellt. Trainer Alfons Brittinger weist solche Überlegungen aber weit von sich. Für ihn geht es vorrangig darum, als Aufsteiger den Klassenerhalt zu sichern.

Gegen Schwarzhofen hofft Trainer Brittinger wieder einmal darauf, dass der eine oder andere Bayernligareservist für das Bezirksligateam abgestellt wird. Völlig chancenlos sieht sich Brittinger in Schwarzhofen nicht. Beim Tabellendritten haben sich in der Winterpause alle fünf bulgarischen Spieler verabschiedet, so dass die Schwarzhofener Mannschaft auf einigen Positionen sicher nicht mehr so stark besetzt ist.

Mit Christoph Danner (9 Tore) hat man aber einen ganz gefährlichen Angreifer in seinen Reihen. Wie stark der aus Tschechien verpflichtete Tomas Rezny einzustufen ist, bleibt abzuwarten.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.