SpVgg SV Weiden II kassiert beim SV Raigering in der 90. Minute das 0:1 - Scheidler verschießt ...
Niederlage mit dem Schlusspfiff

Appel, Urbanek, Prechtl, Gräß, Muck (75. Kleinod), Haller, Riß Max (90. Sommerer), Hiltl, Dowridge Christian (84. Nübler), Wrosch, Buegger

SpVgg SV Weiden II: Jahn, Weihermüller, Scheidler, Burger, Douhadji, Geber, Hegenbart, Mutzbauer (81. Frank), Lobinger, Drechsler, Schlagenhaufer (64. Hot)

Tor: 1:0 (90.) Stefan Nübler - SR: Markus Weigert (Wenzenbach) - Zuschauer: 210 - Besonderes Vorkommnis: (61.) Benjamin Scheidler (SpVgg SV Weiden II) verschießt Foulelfmeter

Der SV Raigering setzte auch im letzten Spiel vor der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga Nord seinen Aufwärtstrend fort und besiegte am Samstag die SpVgg SV Weiden II verdient mit 1:0.

Die Elf von SVR-Trainer Roland Rittner übte von Beginn an in der Hälfte des Gegners viel Druck aus, um schnellstmöglich den direkten Weg zum Tor zu suchen. Die technisch beschlagenen Weidener hatten mit dem engen Kunstrasenplatz und der aggressiven Spielweise der Gastgeber schwer zu kämpfen.

Nach ersten Versuchen von Haller und Hiltl für den SVR, die jeweils das Gehäuse verfehlten, sowie einem Drehschuss von Burger auf der Gegenseite, den Appel sicher parierte, nahm die Partie erst in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte so richtig Fahrt auf, aber ohne etwas Zählbares. Im zweiten Abschnitt war den "Panduren" anzumerken, dass das hohe Tempo der ersten Hälfte Kraft gekostet hatte. So gingen sie es etwas defensiver an und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die sich anfangs hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Wie aus dem Nichts tauchte nach einer Stunde Hegenbart frei vor SVR-Schlussmann Appel auf, der zu spät kam und den Stürmer nur noch von den Beinen holen konnte. Die Folge war Gelb für Appel und Elfmeter für die Gäste. Doch Benjamin Scheidler zeigte Nerven und schlenzte den Ball über den Querbalken. Jetzt setzten beide Teams alles auf eine Karte und wollten unbedingt noch den Sieg erzwingen. Aber sowohl Mutzbauer, als auch Riß und Haller vergaben ihre Möglichkeiten und es schien auf ein torloses Unentschieden hinauszulaufen.

Doch in der Schlussminute gab es noch einmal einen Freistoß für die Gastgeber: Nach einem 30-Meter-Freistoß von Max Riß an die Latte köpfte Stefan Nübler, der sechs Minuten zuvor eingewechselt worden war, zum vielumjubelten Siegtreffer ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)12-2014 (6638)SV Raigering (92)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.