SpVgg SV Weiden mit fünf Spielen in neun Tagen

Weiden. Fußball-Bayernligist SpVgg SV Weiden geht knapp vier Wochen vor dem ersten Spiel der Rest-Rückrunde in die Vollen. Zunächst tritt die Mannschaft um Trainer Christian Stadler am Samstag, 14. Februar, um 14 Uhr beim TSV Kareth-Lappersdorf an, ehe am Sonntag, 15. Februar, um 14 Uhr in Raigering der ASV Neumarkt der nächste Gegner ist. Am Mittwoch, 18. Februar, um 19 Uhr folgt die Partie beim Regionalligisten FC Ingolstadt II, dann am kommenden Wochenende ein Doppeleinsatz gegen die SpVgg Bayern Hof und den SV Etzenricht. "Wir wollen weitere Schritte nach vorne machen", sagt der Weidener Coach.

Die erste Möglichkeit dazu hat die SpVgg SV zunächst am Samstag beim Landesliga-Absteiger TSV Kareth-Lappersdorf, der in der Bezirksliga Süd den ersten Platz belegt und sich auf Kurs "Wiederaufstieg" befindet. Trainer Franz Koller durfte sich in der Winterpause über einige Neuzugänge freuen, mit denen die Meisterschaft in trockene Tücher gebracht werden soll. Gegen die SpVgg SV werden jedoch der Ex-Weidener Blazej Majewski sowie Yavuz Ak verletzungsbedingt fehlen.

Eine "ganz andere Hausnummer" wartet dann am Sonntag in Raigering, wenn die Weidener mit dem ambitionierten Landesligisten ASV Neumarkt die Klingen kreuzen. Die Elf von Coach Dominik Haußner verlor ihren ersten Test gegen den Süd-Bayernligisten TSV Rain am Lech mit 1:4, trotze dann aber am Dienstag dem FC Amberg ein 1:1 ab. SpVgg-SV-Trainer Stadler muss bei beiden Partien auf Andreas Koppmann verzichten, der sich eine Knieverletzung zugezogen hat. Zudem grassierte zuletzt die Grippe, so dass Johannes Scherm und Martin Schuster pausieren mussten, jedoch am Wochenende wieder zur Verfügung stehen. Auch der gegen Cham aus privaten Gründen fehlende Neuzugang Rafael Wodniok ist an Bord, ebenso gehören Kevin Basala und Ahmet Ayaloglu zum Kader.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.