SpVgg verliert Landkreisderby in Katzdorf mit 0:1 - Florian Baumann trifft für den Gastgeber
Pfreimd kann Abwehrriegel nicht knacken

SC Katzdorf: Baumann, Lehnerer, Reil, Staruch, Wagner, Klöden (70. Galli), Karl, Steger (58. Mayer), Berger (87. Karabayir), Baumann, Bayerl

SpVgg Pfreimd: Aurich, Michael Prey, Schmid (70. Martin Prey), Stubenvoll, Brummer, Lorenz, Most, Schreyer, Lobinger, Zechmann, Thorin (64. Schießl):

Tor: 1:0 (58.) Florian Baumann - SR: Matthias Ehlich (TSV Mehlmeisel) - Zuschauer: 380

(aho) Dieser 1:0-Erfolg im Nachholspiel bedeutet für den SC Katzdorf einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. Auch gegen den als Favoriten eingeschätzten Gast aus Pfreimd kamen die Stärken der Einheimischen zum Tragen. Den einzigen Treffer erzielte Florian Baumann nach knapp einer Stunde im Anschluss an einen Freistoß.

Die Zuschauer sahen ein faires und hochklassiges Nachbarschaftsduell, in dem der SC Katzdorf dem Tabellendritten einen leidenschaftlichen Kampf lieferte. Wie so oft vertraute der Aufsteiger auf seine nur schwer zu überwindende Defensive, die sich gut auf den torgefährlichen Christian Zechmann eingestellt hatte. Zwar erspielte sich die SpVgg Pfreimd eine optische Überlegenheit, doch Zählbares errangen die Gäste dabei nicht. An der Katzdorfer Strafraumgrenze wendeten die Angriffe des Gastes. Der torlose Zwischenstand zur Pause entsprach dem Spielverlauf.

In der zweiten Hälfte kam Pfreimd stärker auf, Die Mannschaft erhöhte den Angriffsdruck, konnte aber weiterhin keine klare Torchance verbuchen. Auf der anderen Seite setzten die Katzdorfer immer wieder zu gefährlichen Kontern an. In der 58. Minute gab es einen Freistoß für die Heimelf. Der nach innen getretene Ball konnte vom Torwart nicht unter Kontrolle gebracht werden und Florian Baumann staubte zum vielumjubelten Führungstreffer für den SC ab. Danach rannte die SpVgg dem Rückstand hinterher, doch insgesamt hatte sie nur eine klare Möglichkeit bei einem Kopfball. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gastgeber immer sicherer, während der Gast vergeblich versuchte, den Abwehrriegel des Aufsteigers zu durchbrechen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.