SpVgg Vohenstrauß will Schwung mitnehmen und auch in Wernberg voll punkten
Nächster Dreier im Visier

Vohenstrauß. (ggr) Die SpVgg Vohenstrauß war nach dem hart erkämpften und etwas glücklichen 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen die SV Grafenwöhr erleichtert. Besonders erfreulich war, dass Eigengewächs Fabian Ertl, der sich in seinem ersten Jahr im Herrenbereich bereits zum Stammspieler entwickelt hat, kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielte. Ein Beweis mehr dafür, dass der Weg, konsequent junge Spieler in das Team einzubauen, der richtige ist.

In der Tabelle konnte sich Vohenstrauß auf den achten Platz verbessern. Mit der Bilanz von vier Siegen aus den letzten sechs Spielen ist man natürlich sehr zufrieden, wenngleich im spielerischen Bereich noch deutlich Luft nach oben ist.

Bereits am Samstag geht die Reise zum TSV Detag Wernberg. Der Aufsteiger ist ordentlich in die Saison gestartet. Lediglich ein Tabellenplatz und drei Punkte trennen die Kontrahenten. Daher erwarten die Gäste ein Spiel auf Augenhöhe. Eine konzentrierte Leistung wird notwendig sein, um den angestrebten Dreier einfahren zu können. Der Kader wird voraussichtlich unverändert bleiben. Zeitler und Gmeiner kehren eventuell zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.