Stadt schafft weiteres Buswartehäuschen
Trockenes Plätzchen

Das neue Wartehäuschen in Pilmersreuth/Straße sorgt gerade für die Schulkinder für ein trockenes Plätzchen bis der Bus kommt. Bürgermeister Franz Stahl und Stadtbaumeister Andreas Ockl (von links) stellten heraus, dass hier auch ein Wunsch der Bürger schnell umgesetzt worden sei. Bild: ws
Die Busfahrer in der kleinen Ortschaft können Wind und Wetter nicht mehr schrecken. Nachdem bei der Bürgerversammlung der Wunsch nach einem Buswartehäuschen an der Bundesstraße vorgetragen wurde, hat die Stadt schnell reagiert. In der Ortsdurchfahrt wurde an der Westseite der Straße ein Stück Fläche angepachtet und darauf ein kleines Holzgebäude errichtet. Die Kosten für die Zimmererarbeiten betrugen rund 1500 Euro, Zaun und Randsteine schlugen mit rund 1000 Euro zu Buche. "Wir wollten gerade die Situation für die Kindern, die hier auf den Bus warten verbessern", freute sich Bürgermeister Franz Stahl über die schnelle Umsetzung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.