Stadtbibliothek: Karl Lorenz gestaltet Vorlesestunde
Tierische Geschichten

Aufmerksam lauschten die Kleinen zweitem Bürgermeister Karl Lorenz, der aus einer bunten Mischung an Kinderbüchern vorlas. Bild: rn
Es war angekündigt als größtes Vorlesefest Deutschlands: Bücherfreunde und Prominente lasen beim zwölften bundesweiten Vorlesetag aus ihren Lieblingsbüchern vor. Zu der mehrmals angekündigten Veranstaltung für Drei- bis Sechsjährige fand leider nur ein kleiner Kreis von Kindern den Weg in die Stadtbibliothek.

Dort erwartete zweiter Bürgermeister Karl Lorenz die erwartungsfrohen Kleinen. Er hatte eine bunte Mischung an Kinderbüchern vorbereitet und trug mit Hinweis auf begleitende Illustrationen gestenreich aus deren Inhalt vor. Da ging es um Luisa, die Königin der Welt, und die Geschichte vom kleinen Loch. Tierisch wurde es beim "99. Schaf", bei "Ene, mene, muh" und beim Geburtstag der Maus.

Auch viele Quatschgeschichten las Karl Lorenz vor. Er bewirkte mit seiner Aktion strahlende Kinderaugen und sorgte gleichzeitig vielleicht auch für künftige Stammkunden in der Bibliothek.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.