Stadtbibliothek macht bei "E-Medien-Bayern" mit - Ungefähr 6000 Titel im Angebot
Digital Bücher lesen

Bibliothekarin Petra Danzer (vorne) sowie ihre Mitarbeiterin Renate Schneider und Bürgermeister Peter Lehr gaben in der Stadtbibliothek den symbolischen Startschuss für das neue Angebot an elektronischen Medien. Bild: rn
In der Stadtbibliothek hat eine neue Ära begonnen: Die Leser können nun auch digitale Medien ausleihen. Bibliothekarin Petra Danzer und ihre Mitarbeiterin Renate Schneider sowie Bürgermeister Peter Lehr gaben den symbolischen Startschuss für das neue Informations- und Unterhaltungsangebot.

"Man muss mit der Zeit gehen", lautete die Begründung Lehrs für diese Maßnahme der Stadt. Sie hat in die Einrichtung des neuen Angebots 2000 Euro investiert. An Unterhaltskosten werden jährlich weitere 1000 Euro aufzubringen sein.

Petra Danzer zeigte sich erfreut über die Bereitschaft der Stadt, sich an der landesweiten Aktion "Bayerns kleine Bibliotheken holen digital auf" zu beteiligen. Mit "E-Medien-Bayern" stehe ein jederzeit über das Internet zugängliches Informations- und Unterhaltungsangebot zur Verfügung. "Zunächst sind zirka 6000 Titel im Angebot, die die Leser auf Tablets, E-Reader, Smartphones und PC herunterladen können."

Dazu habe die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen einen bayernweiten Verbund für Bibliotheken in Orten bis 10 000 Einwohner geschaffen. Ziel sei es gewesen, den kleinen Standorten eine schlüsselfertige Lösung zu bieten, um mit geringem Aufwand in die Welt der E-Medien-Ausleihe einsteigen zu können. Bürgermeister Peter Lehr zeigte sich überzeugt, dass die Stadtbibliothek im neuen Verbund einen Service biete, der neue Zielgruppen anspreche. Er dachte dabei vor allem an Berufstätige, Jugendliche und Menschen mit eingeschränkter Mobilität.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.