Stadtkapelle spielt auf der Seebühne
Stadtnotizen

Kemnath. (jzk) Das zweite Sommerkonzert auf der Seebühne am Stadtweiher bestreitet am Sonntag, 5. Juli, um 15 Uhr die Stadtkapelle Kemnath. Ihr Dirigent René Pascal Bauer hat dafür ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter tritt das Ensemble im Foyer der Mehrzweckhalle auf.

Klärende Antworten für die Grundschüler

Kemnath. (jzk) Was in einem Klärwerk passiert, wollten die Viertklässler der Grundschule bei der Besichtigung der Kläranlage wissen. Die Klärwärter Harald Fröber, Michael Schreyer und Martin Zenker erklärten ihnen die Abläufe. Eine Notstromanlage überbrücke auch einen längeren Stromausfall problemlos. "Einer von uns hat immer Rufbereitschaft, um Störfälle sofort zu beheben", betonte Fröber. Mit seinen Kollegen überprüfe er ständig die Abwasserwerte.

In zwei Gruppen besichtigten die Kinder der 4 a die Anlage. An der großen Schalttafel im Betriebsgebäude erklärten ihnen die Fachkräfte zuerst die mechanische und die biologische Reinigung des Abwassers. Der Klärschlamm werde in den Schlammsilos gelagert. Fröber und Schreyer zeigten auch das Trafohaus mit dem Notstromaggregat, das Schneckenhebewerk, das Rechengebäude mit dem Rechen und Sandwäscher sowie den Sand- und Fettfang. "Damit die Bakterien in den Belegungsbecken die verschiedenen Nährstoffverbindungen umwandeln können, muss dauernd Sauerstoff hineingeblasen werden", erklärten sie. Was diese nicht schafften, müssten ganz geringe Mengen chemischer Zusatzmittel erledigen.

Vom Nachklärbecken mit der beweglichen Räumerbrücke führte die Tour zum Schönungsteich, bei dem die Schüler durch das klare Wasser den Beckengrund sahen. Anschließend betrachteten sie im Labor durch ein Mikroskop die nützlichen Bakterien. Lehrerin Sigrid Reger-Scharf sowie die Klassensprecher Oliver Nickl und Sofie Panzer dankten für die Führung. Zuvor hatte bereits die Klasse 4c aus Waldeck die Kläranlage besichtigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.