Stadtnotizen

Minibrote eine große Hilfe

Kemnath. (jzk) Als einen "Anstoß zum Nachdenken" wollte Pastoralreferent Alfred Kick den Verkauf von Minibroten am Erntedankfest verstanden wissen. Für arme Menschen in der Dritten Welt habe ein Stückchen Brot eine ganz andere Bedeutung als für uns mit einer Überfülle von Angeboten an Lebensmitteln. Zum 24. Mal verkauften vor der Stadtpfarrkirche die drei Gruppen "Die Johannesbrüder", "Ministerne" und "Die neun Girls" die knusprigen Brote zum Preis von 1,50 Euro. Der Erlös wird für die Mission verwendet.

Für die Gestaltung des prächtigen Erntealtars neben dem Volksaltar waren wieder Früchte, Gemüse, Obst und Blumen aus Gärten und Feldern in die Stadtpfarrkirche gebracht worden. Den Festgottesdienst um 8.30 Uhr hatte Josef Zaglmann mit dem Kirchenchor gestaltet. Das Sololied "Eine Handvoll Erde" sang Christina Hann. Auch der Familiengottesdienst um 10.30 Uhr stand ganz im Zeichen des Erntedankfestes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.