Städtebauförderung

Programmanmeldung für 2015: Städtebauliche Beratung 3 500 und Sanierungsträgerhonorar 1 500 Euro. Kommunales Förderprogramm: 30 000 Euro (Zuschuss aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 18 000 Euro, Eigenmittel der Stadt 12 000 Euro.

Neugestaltung Hütgraben 626 000 Euro (Entlastungsstellplätze, Querungshilfe Staatsstraße 2159, Radweganbindung, Bushaltestelle usw.). Für diese Maßnahme sind bereits 171 000 Euro bewilligt. "Haus der Stiftung" 420 000 Euro (Neuordnung öffentliches Umfeld und Platzgestaltung. Hochbaumaßnahme "Taubenplatz 4" 50 000 Euro (Vorbereitende Maßnahmen, Planung usw.) Kostenerstattungsbeträge für private Sanierungsmaßnahmen 50 000 Euro. Das ergibt einen Gesamtbedarf von 1 301 000 Euro.

Das Einzelvorhaben Revitalisierung Gewerbebrache "Müllergelände" , Am Schießanger wird mit der Ausführung des 3. Abbruchabschnitts abgeschlossen sein. Die Arbeiten sollen voraussichtlich in der 48. Kalenderwoche (ab 24. November) beginnen, die Fertigstellung ist Ende April 2015 geplant. (kö)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.