Standort für Glascontainer eine unendliche Geschichte
Wohin damit?

Trausnitz. (bnr) Zu einer "unendlichen Geschichte" entwickelt sich der Stellplatz für die Glascontainer. Zur Zeit befinden sich die Container in der Finkenstraße. Die Anwohner sind mit dieser Lösung nicht zufrieden und fordern ein Versetzen.

Als möglicher neuer Standort wurde die Friedrichstraße an der Abzweigung zum Campingplatz ins Auge gefasst. Noch bevor Näheres bekannt war, kam auch hier ein Einspruch verschiedener Bürger.

Entscheidend ist, dass der Platz mit dem Entsorgungsfahrzeug angefahren werden kann und der Platz befestigt ist. Gerade hier entstehen Kosten, die für die Gemeinde zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu tragen sind, befand der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung einhellig.

"Die Gemeinde hat zur Zeit größere Probleme, als das Geld für einen Stellplatz auszugeben", war die Meinung der Räte. Mit dem Entsorgungsunternehmen soll nun nach Alternativen gesucht werden. Eine Entscheidung wurde vertagt.

Die vierte Änderung des Flächennutzungsplanes Pfreimd zur Schaffung von Konzentrationszonen für Windkraft stand erneut zur Debatte. Der Gemeinderat bleibt bei seiner ablehnenden Haltung zum Windpark Pamsendorf. Weitere, als die bekannten Gegenargumente wurden nicht ins Feld geführt.

Im Allgemeinen setzt sich die Meinung durch, das der Flächennutzungsplan durch die bestehende Gegenargumentation nicht gefährdet ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.