Starke Frauen ziehen kräftig an

Als reine Damenmannschaft waren die Riedener Kirwamoidln ins Rennen gegangen. Sogleich legten sie sich mächtig ins Zeug, waren dann aber kräftemäßig den Männern doch unterlegen. Bilder: riw (2)

Da waren starke Menschen mit kühlen Köpfen gefragt: Heiß her ging's nämlich beim Hobbyturnier der Tauziehfreunde Rieden. Die Feuerwehr ging als Sieger hervor - sie zog eine bärenstarke Truppe aus Fahrenberg auf ihre Seite.

Gezogen wurde in der Vorrunde im Modus Jeder gegen Jeden mit jeweils zwei Zügen. Als reines Damenteam gingen die Kirwamoidln aus Rieden an den Start. Wenn sie auch kräftemäßig unterlegen waren, so stellten sie doch den Blickfang des Turniers dar und wurden bei ihren Zügen von den Zuschauern lautstark angefeuert.

Wieder in der Arena

Die Männer aus Fahrenberg rangen die Mannschaften der Kirwaburschen, der Kirwamoidln und des Club-Studios gnadenlos nieder, nur gegen die Feuerwehr reichte es nur für ein Unentschieden. Nach der Vorrunde stärkten sich die Kämpfer mit Bratwürsten, Steaks und Pommes, ehe sie nach kurzer Pause wieder in die Arena stiegen. Bevor es zum Showdown Fahrenberg gegen Feuerwehr kam, hatten die Kirwaburschen das Club-Studio auf ihre Seite gezogen. Im großen Finale revanchierte sich die Feuerwehr für den einen abgegebenen Punkt aus der Vorrunde.

Erfahrung und Technik

Die beiden Finalzüge unter den Augen von Robert Scherer, der einer der wenigen geprüften bayerischen Kampfrichter im deutschen Rasenkraftsport- und Tauziehverband ist, waren hart umkämpft. Letztlich hat sich die Erfahrung und Technik durchgesetzt, zog bei der Feuerwehr doch der eine oder andere ehemals Aktive der Tauziehfreunde Rieden. Bei der Siegerehrung bedankte sich Thomas Schmucker, Abteilungsleiter der Tauziehfreunde, insbesondere bei den Fahrenbergern, die aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab angereist waren. Den Siegerteams überreichte er Preise.

Weniger anstrengend wird der nächste Programmpunkt der Tauziehfreunde bei der Radwanderung auf dem Bocklradweg am Sonntag, 21. Juni, sein. Anmeldungen für die familien- und kinderfreundliche Tour nimmt Thomas Schmucker unter 0151/50 52 51 08 entgegen. Infos zur Tour gibt es auch im Internet (www.fc-rieden.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3382)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.