Starker Neuling in Mitterteich

0:3 beim Auftakt in Lam, 0:0 zum Zeitpunkt des Abbruchs gegen Fortuna Regensburg: Der SV Mitterteich (rechts Martin Bächer) wartet in der neuen Landesliga-Saison immer noch auf das erste Tor. Am Samstag gastiert der mit zwei Siegen gestartete Neuling DJK Gebenbach in Mitterteich. Bild: Gebert

Noch ohne Punkt und Tor ist der SV Mitterteich in der Landesliga Mitte. Um für Sicherheit und Selbstbewusstsein zu sorgen, wäre für Trainer Reinhold Schlecht der erste Saisonsieg angebracht. Ob Aufsteiger DJK Gebenbach am Samstag um 17 Uhr der richtige Gegner für dieses Vorhaben ist, wird sich zeigen.

Mitterteich. (kap) Äußerst ungelegen kam für SV-Coach Reinhold Schlecht der Spielabbruch am Mittwoch gegen Fortuna Regensburg. Beim Stand von 0:0 setzte ein Unwetter der Partie ein vorzeitiges Ende. "Die Begegnung wird vermutlich schon im August nachgeholt, was für uns wieder eine Doppelbelastung während der Woche bedeutet", klagt Schlecht.

Die 45 Minuten vom Mittwoch brachten für den SV-Coach wenig neue Erkenntnisse. Im Defensivbereich ließ die Mannschaft gegen einen optisch überlegenen Gegner nichts anbrennen. Das leidige Thema Offensivschwäche war nicht zu übersehen. Das begründet der Coach folgendermaßen: "Unsere zurückhaltende Spielweise war dem Gegner geschuldet, außerdem saß mit dem angeschlagenen Frantisek Nedbaly nur ein gelernter Stürmer auf der Ersatzbank. Eine offensivere Taktik können wir uns derzeit nicht leisten. Mit dem zuletzt geschonten Nedbaly werden wir am Samstag von Beginn an versuchen, etwas mehr Druck nach vorne aufzubauen."

Schlecht lobt Gebenbach

Weitaus besser - eigentlich optimal - läuft es derzeit bei der DJK Gebenbach. 2 Spiele, 2 Siege und 5:2 Tore sprechen für sich. "Ungewöhnlich viele Treffer", sagt Schlecht. "Gebenbach ist für mich auch kein normaler Aufsteiger. In der Mannschaft steckt unheimlich viel Potenzial. In diesem Zusammenhang verweist er auf die Leistungsträger Jens Matthies, Chousein Chousein, Remi Szewczyk und Cengiz Izmire. "Mit denen habe ich bereits am Weidener Wasserwerk zusammengearbeitet. Und die verstehen ihr Handwerk bestens." Der 38-jährige Matthies verfügt über Regionalliga-Erfahrung bei der SpVgg Weiden, Chousein Chousein sowie Remi Szewczyk trugen zu Bayernliga-Zeiten das schwarz-blaue Trikot. Letzterer fällt laut DJK-Trainer Markus Kipry verletzt aus, fehlen wird auch Urlauber Timo Nürnberger.

"Natürlich freuen wir uns über den gelungenen Saisonstart", blickt Kipry zurück. "Aber wir müssen uns weiter von Spiel zu Spiel beweisen und wollen so schnell wie möglich 40 Zähler einfahren, die zum Klassenerhalt reichen sollten." Im letztjährigen Tabellenachten SV Mitterteich sieht der Gästecoach den nächsten Prüfstein. "Auftakt hin oder her. Die Hausherren werden alles daransetzen, um den ersten Dreier einzufahren. Sie befinden sich offensichtlich in Zugzwang. Und das macht die ganze Sache noch schwieriger. Mit einem Zähler wäre ich zufrieden."

SV Mitterteich: Scharnagl, Justin Göhlert, Zettl, Mauricio Göhlert, Drechsler, Broschik, Männl, Müller, Ryba, Weiß, Pirner, Bächer, Nedbaly, Hösl, Wegmann
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.