Starkes Bier und deftige Sprüche

Bereits in den vergangenen Jahren war über ein Starkbierfest im Auerbachtal diskutiert worden. Nun wurde diese Idee in die Tat umgesetzt: Zur Premiere gab es ein volles Haus, eine humorvolle Fastenpredigt und Musik einer neuen Formation.

Unter den Klängen des bayerischen Defiliermarsches trat Bruder Barnabas (alias Franz Grabinger) an das Podium im Gasthaus Kiener/Braun in Unterauerbach. Der Redner las den Besuchern gehörig die Leviten - manchmal mahnend, anschließend kämpferisch, dann wieder nachdenklich oder schlitzohrig. Bruder Barnabas hatte aber auch Lob für die Auerbachtaler parat. Die Politik bekam ihr Fett weg, und auch mit kreativen und humorvollen Trinksprüchen punktete der Prediger.

Mit bayerischer Blasmusik, mährischen Weisen und auch musikalischen Klassikern brannten die "10 dicke Freunde der Blasmusik" ein wahres musikalisches Feuerwerk ab und brachten die Besucher zum spontanen Mitsingen. Die neue Formation der Blaskapelle Auerbachtal wurde extra für das Starkbierfest zusammengestellt. Zu hören gab es zackige Marschmusik, einfühlsame südböhmische Polkas und gesellige Walzer. Vom Egerländer Musikantenmarsch und dem klassischen Fuhrmannsmarsch bis zum "Military Escort" reichte das Repertoire der "10 dicken Freunde der Blasmusik". Auch die Lieder "Resi, i hol di mit mei'm Traktor ab" und "Kinderaugen" hatten ihren Platz in der Lied-Auswahl. Stücke von Ernst Mosch, der "Böhmische Traum", "Wir Musikanten" oder die "Südböhmische Polka" rundeten den Auftritt ab. Kulinarische Spezialitäten wie die "bayerische Aufstrich-Trilogie", klassische Zwiebelkuchen, Griebenschmalzbrote und gute Biersorten vervollständigen den Genuss. Die Besucher waren sich schnell einig, dass dies keine einmalige Veranstaltung gewesen sein sollte, sondern eine Neuauflage im nächsten Jahr folgen müsse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwarzach-Unterauerbach (43)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.