Start ist eigentlich viel früher

Die Christkindlbahn ist für Kinder der große Anziehungspunkt beim Weihnachtsmarkt im Kultur-Schloss Theuern. Sie wurde heuer rundum erneuert und steht mit Lokführer Alexander Riede und Museumsleiter Michael Ritz schon bereit zur Abfahrt. Die Bahn dreht an den ersten drei Adventssonntagen ab 14 Uhr für Kinder kostenlos ihre Runden. Bild: e

Die Bahn, ebenso runderneuert wie das Gleisbett, und Lokführer Alexander Riede stehen auf Gleis 1 bereit. Abfahrt ist am Sonntag, 29. November, gegen 14 Uhr im Schlosshof.

Zuvor eröffnet Landrat Richard Reisinger den Weihnachtsmarkt. Er ist nicht allein: Der Nikolaus ist dabei, das Theuerner Christkind, die Mädchen und Buben des Kindergartens St. Nikolaus, der Kirchenchor Theuern unter Leitung von Ludwig Kneißl. So startet um 14 Uhr der Weihnachtsmarkt - zumindest für die breite Öffentlichkeit. Denn genau genommen geht es mit einem Adventsgottesdienst los. Den zelebriert am Sonntag um 8 Uhr Pfarrer Herbert Grosser in der Kirche St. Nikolaus. Dass der Landrat den Weihnachtsmarkt eröffnet, ist kein Zufall, der Landkreis ist nämlich Träger, das Kultur-Schloss Veranstalter.

"Es ist der traditionsreichste und älteste Weihnachtsmarkt", sagt Museumsleiter Michael Ritz. Er erwartet an den Sonntagen 29. November, 6. Dezember und 13. Dezember einen Besucherandrang im Schloss. Nach der Eröffnung am 29. November steht im Großen Saal die Barbarafeier auf dem Programm. Sepp Lösch aus Sulzbach-Rosenberg, ein profunder Kenner des bergmännischen Lebens, erzählt Geschichten rund um die heilige Barbara und ihre Schützlinge. Dazu spielt die Bergmannskapelle des Knappenvereins Wackersdorf. Der Lions-Club Amberg ist zuständig für Kaffee und Kuchen.

Am Sonntag, 6. Dezember, ab 14 Uhr sind Nikolaus und Christkind auf dem Weihnachtsmarkt zu sehen. Um 15 Uhr gibt es im Großen Saal "Highlights on Stage". Die Tanzschmiede aus dem Medifit unter der Leitung von Kristiane Maaß zeigt Ausschnitte aus dem neuen (Tanz-) Programm. Die jüngsten Eleven sind vier Jahre alt. Klassischer Tanz, Jazztanz und moderner Tanz werden geboten. Die Kaffee- und Kuchenversorgung haben die Landfrauen mit Roswitha Hubmann übernommen.

Auf der Suche

Auch am 13. Dezember ist der Markt ab 14 Uhr geöffnet. Um 15 Uhr heißt es im Großen Saal "Auf der Suche nach Weihnachten" - eine Teamproduktion der Rupert-Egenberger-Schule. Die Jungen und Mädchen nehmen die Zuschauer mit auf eine vergnügliche und besinnliche Suche. Annette Theobald vom Elternbeirat des Heilpädagogischen Zentrums bietet Kaffee und Kuchen an.

Beim Markt ist so ziemlich alles dabei, was sich unter dem Oberbegriff Weihnachten unterbringen lässt, rund 50 Fieranten und Aussteller. Sie sorgen dafür, dass im Schlosshof stets das bekannt muntere Treiben herrscht. Das gilt auch für die Christkindlbahn. Sie dreht ihre Runden um den Weihnachtsbaum wie eh und je - kostenlos, versteht sich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.