Starttermin:
Rund um den "Neunburger Zehner"

So sehen Münzen, Samtsäckchen und Begleit-Flyer für den "Neunburger Zehner" aus.
1. Juli; die offizielle Einführung ist für den Kunsthandwerkermarkt am ersten Juli-Wochenende vorgesehen.

Aussehen: Die goldfarbene Münze trägt auf der Vorderseite den Schriftzug "Neunburger Zehner", die Rückseite zeigt das Neunburger Stadtwappen. Ab einem Kauf von drei Münzen gibt es gratis ein blaues Säckchen aus Samt dazu. Für die Anfangsphase wurden 5000 Münzen geprägt und die gleiche Anzahl Säckchen produziert.

Teilnehmen können alle inhabergeführten Geschäfte und Unternehmen - aus Handel, Dienstleistung, Gastronomie, Freizeit und Handwerk sowie Tankstellen - deren Sitz sich im Gebiet der Stadt Neunburg, in den Marktgemeinden Neukirchen-Balbini und Schwarzhofen und den Gemeinden Dieterskirchen und Thanstein befindet.

Kosten: Für die Teilnahme wird eine Werbekostenpauschale erhoben, diese ist laut Auskunft des Vereins steuerlich absetzbar. Die Pauschale beträgt für Mitglieder der "Selbständigen" 50 Euro jährlich, Nichtmitglieder bezahlen 150 Euro pro Jahr.

Ausgabestellen: Rathaus Neunburg, Büro- und Pressezentrum (Hauptstraße 50).

Finanzierung des Systems: 50 Prozent der Kosten stemmt der Verein "Die Selbständigen", die andere Hälfte wird über verschiedene Sponsoren aus der regionalen Wirtschaft gedeckt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.