Statistik
BL Oberfranken Ost

FSV Bayreuth - SG Regnitzlosau 6:0 Tore: 1:0 (10.) Küfner, 2:0 (35.) Röthlingshöfer, 3:0 (41./Foulelfmeter) Bachmaier, 4:0 (71.) Kossmann, 5:0 (81.) Stenglein, 6:0 (87.) Kossmann - SR: Gratzke (Kronach) - Zuschauer: 180 - Rot: (41.) Matussek (SG) Notbremse

FC Steinbach-Dürrenwaid - ATSV Münchberg-Schlegel 4:3 Tore: 0:1 (11.) Sellak, 1:1 (13.) Müller, 2:1 (24.) Lawall, 2:2 (36./ Foulelfmeter) Celik, 3:2 (60./ Foulelfmeter) Lawall, 4:2 (70.) J. Lang, 4:3 (83.) Strößner - SR: Schiller (Coburg-Cortendorf) - Zuschauer: 160

FC Eintracht Münchberg - VfB Kulmbach 1:1 Tore: 1:0 (6.) T. Lang, 1:1 (25.) Sesselmann - SR: Seidl (Flossenbürg) - Zuschauer: 120

Kreisliga Süd

SC Mähring       Fr.       18.15 Uhr       FC Lorenzreuth
SC-Spielleiter Stefan Schneider gibt zu, dass die Liga für seine Mannschaft derzeit einfach zu hoch sei. "Eigentlich dürften wir gar keine Chance mehr auf den Klassenerhalt haben. Der letzte Sieg gelang im August. Aber die Konkurrenz patzt ebenso." Wenigstens noch die Relegation zu erreichen, lautet das Ziel von Schneider. Dazu sollte irgendwann mal wieder ein Sieg gelingen. Sich gegen Lorenzreuth für die deftige 1:6-Vorrundenniederlage zu revanchieren wird ganz schwer, denn Josef Hyka ist verletzt, Stefan Riedl und Dominik Beer befinden sich im Urlaub. Nach sechs Spielen ohne Niederlage reisen die Gäste selbstbewusst an und wollen ihre Serie fortsetzen. Sie befinden sich in der glücklichen Lage, einen kompletten Kader zu stellen. Akteure mit vielen Einsätzen pausieren.

Kreisklasse Ost

FSV TIR       Fr.       18.15 Uhr       ASV Waldsassen
Abgehakt hat FSV-Trainer Jürgen Ströll die 0:3-Niederlage in Fuchsmühl. "Das kann passieren. Aber jetzt will ich eine Trotzreaktion von der Mannschaft sehen." Der einst komfortable Vorsprung ist mittlerweile auf vier Zähler geschrumpft. "Wir dürfen uns also keine Niederlage erlauben, sonst wird es noch einmal eng", setzt Ströll seine Mannschaft unter Druck. Personalsorgen gibt es keine. ASV-Spielleiter Günther Heß ist sich bewusst, dass sein Team verstärkt unter Druck steht. "Bei der engen Tabellenkonstellation dürfen wir uns keine Niederlage leisten." Den 7:0-Sieg gegen Schönhaid will Heß nicht überbewerten. "Tirschenreuth stellt ein ganz anderes Kaliber dar." Beruflich verhindert sind Florian Zeitler und Florian Burger.

SF Kondrau II       Fr.       18.15 Uhr       Großkonreuth
Mit dem 1:0-Sieg in Steinmühle gab die Heimelf ein Lebenszeichen von sich. Damit dieser Erfolg im Abstiegskampf an Wert gewinnt, muss sie unbedingt nachlegen. Für SF-Trainer Jürgen Schmidkonz wäre es eine Blamage, gegen den auswärts noch punktlosen Gegner zu versagen. Die Personallage sieht recht gut aus, so dass er eine schlagkräftige Truppe auf das Feld schicken kann. Nicht zu beneiden ist SG-Trainer Manuel Waller. Die eh schon angespannte Personallage verschärft sich weiter. Zusätzlich fallen Matthias Schmelzer und Oliver Steinkohl verletzt aus. "Es wird schwierig, die Liga zu halten. Aber den einen oder anderen Gegner versuchen wir zu ärgern", sagt Waller.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.