Statt zum Wein zu Maria: Weinwallfahrer gestallten Maiandacht

Statt zum Wein zu Maria: Weinwallfahrer gestallten Maiandacht (hia) Maiandacht mal anders: Die Weinwallfahrer aus Filchendorf sorgten für die Gestaltung. Das Ensemble ist für seine oberpfälzische Wirtshausmusik bekannt. Dass die Musiker vielseitig sind, bewiesen sie in der Pfarrkirche. Wochenlang hatten sie dafür laut Heinz Schmidt geprobt. "Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe" erschallte es zum Auftakt. Begleitet von den Bläsern stimmten die Besucher Lieder wie "Maria, Dich lieben" und "Gegrüßet seist Du,
Maiandacht mal anders: Die Weinwallfahrer aus Filchendorf sorgten für die Gestaltung. Das Ensemble ist für seine oberpfälzische Wirtshausmusik bekannt. Dass die Musiker vielseitig sind, bewiesen sie in der Pfarrkirche. Wochenlang hatten sie dafür laut Heinz Schmidt geprobt. "Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe" erschallte es zum Auftakt. Begleitet von den Bläsern stimmten die Besucher Lieder wie "Maria, Dich lieben" und "Gegrüßet seist Du, Königin" an. Wie gut den Kirchenbesucher die Musik gefiel, zeigte der für eine Kirche ungewöhnliche Wunsch nach Zugaben in der Kirche. So boten die Weinwallfahrer den selbst komponierten Neistädter Marsch". Bereits zum "Zamläuten" empfing das Sextett die Besucher vor der Kirche. Bürgermeister, Pfarrer und Kapelle sorgten im Anschluss für eine gemütliche Runde. Wolfgang Haberkorn lud auf den Dorfplatz unter dem Maibaum ein. Pfarrer Sven Grillmeier sorgte mit Witzen für Heiterkeit und die Weinwallfahrer für Musik. Bild: hia
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.