Stechpfeil entscheidet finales Ranglistenturnier der Bogenschützen

Stechpfeil entscheidet finales Ranglistenturnier der Bogenschützen Hirschau/Immenreuth. Der Oberpfälzer Schützenbund hielt ein Ranglistenfinalturnier für seinen Bogenschützen-Nachwuchs ab. Von den ursprünglich 50 Teilnehmern waren 16 Jugendliche nach Hirschau eingeladen worden. Die gesamte Wettkampfserie diente dazu, die Leistungsfähigkeit der Talente zu überprüfen und sie an das Turniergeschehen heranzuführen. Über den Finalsieg entschied in Hirschau der Stechpfeil zugunsten von Sebastian Bittih
Hirschau/Immenreuth. Der Oberpfälzer Schützenbund hielt ein Ranglistenfinalturnier für seinen Bogenschützen-Nachwuchs ab. Von den ursprünglich 50 Teilnehmern waren 16 Jugendliche nach Hirschau eingeladen worden. Die gesamte Wettkampfserie diente dazu, die Leistungsfähigkeit der Talente zu überprüfen und sie an das Turniergeschehen heranzuführen. Über den Finalsieg entschied in Hirschau der Stechpfeil zugunsten von Sebastian Bittihn aus Furth im Wald (1. von links). Platz zwei belegte der Immenreuther Lukas Zembsch (2. von links), der mit 283 von 300 möglichen Ringen in der Qualifikation und als Vorjahressieger als Favorit galt. Beide Finalschützen hatten sich bereits Mitte Februar für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft am 7. März in Biberach/Rieß qualifiziert. Landesbogentrainer Ralf Hergeth (Hirschau) sowie die Turnierleiterin Elisabeth Meier (Bärnau) würdigten bei der Siegerehrung die Leistungen und bestätigten das hohe Niveau aller Finalteilnehmer. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.