Steht ein Pferd im Garten und knabbert am Obstbaum...

Plötzlich stand da ein Pferd. Und knabberte im Bauerngarten an den Früchten eines Obstbaums. Florian Schwarz aus Theuern hat ein Foto von diesem speziellen Fall von Mundraub - und weiß, wie es dazu kam: Das Pferd war am Montag gegen 16 Uhr aus einem nahe gelegenen Anwesen ausgebüxt und in den Schwarz-Hof in der Silberbergstraße galoppiert.

Das bemerkte ein Tierfreund, der des Wegs kam - und schnell reagierte: Er schloss die Tore zum Hof, informierte alle im Haus und besorgte dann ein Halfter. Das Pferd genoss derweilen seinen kleinen Ausflug ins Grüne: Da es im Schwarz- Garten sehr viele Obstbäume gibt, ließ sich der Ausreißer einige Früchte ganz frisch vom Baum schmecken.

Die Gastgeber-Familie besorgte dazu auch noch Wasser für den tierischen Besucher - eine angesichts der Hitze willkommene Dreingabe. Und auch eine gute Ablenkung, denn dadurch ließ sich das Tier ohne Probleme aufhalftern und brav in seinen Stall zurückbringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.