Stein auf fahrendes Auto
Polizeibericht

Erbendorf. Kein Spaß, was sich zwei Mädchen am Sonntagnachmittag auf der Brücke über die B 22 nahe des Freibads erlaubten: Von oben warfen sie einen Gegenstand auf ein vorbeifahrendes Auto. Es entstand ein Schaden von 500 Euro am Auto. Die Fahrerin kam ansonsten mit dem Schrecken davon.

Es war gegen 15.50 Uhr, als die 43-jährige Kemnatherin in Richtung Erbendorf fuhr. Am sogenannten Lindenbaum bemerkte sie zwei Mädchen auf der Brücke. Als die Frau unter der Brücke durchfuhr, traf vermutlich ein Stein die Motorhaube. Die Fahrerin fuhr sofort zu der Brücke zurück, die beiden Mädchen waren aber bereits verschwunden. Die Polizei bittet um Meldungen: Wer kann zu den beiden Mädchen Hinweise geben? Mitteilungen an die Polizeiinspektion Kemnath, Telefon 09642/9203-0.

Überschlag bei Tyrol

Pressath. Mit Verletzungen musste eine Frau ins Krankenhaus, nachdem sie sich am Sonntag mit ihrem Auto auf der B 299 bei Hessenreuth überschlagen hatte. Am Auto entstand Totalschaden von rund 1000 Euro.

Die 30-Jährige war gegen 14.30 Uhr in Richtung Pressath unterwegs. Kurz nach dem Weiler Tyrol kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Nach notärztlicher Versorgung brachte sie das BRK ins Klinikum Weiden. Beim Verkehrsunfall waren die Feuerwehren Erbendorf und Hessenreuth mit 25 Kräften vor Ort. Während der Unfallaufnahme übernahmen sie die Verkehrsleitung. Neben den Rettungskräften des BRK war auch der HVO Hessenreuth eingesetzt. Zeugen des Verkehrsunfalles sollen sich mit der Polizei Kemnath, Telefon 09642/9203-0, in Verbindung setzen.

Party mit Langzeitwirkung

Eschenbach. Offensichtlich mit Restalkohol vom Vorabend war am Samstagmorgen ein US-Soldat in Eschenbach unterwegs. Der 29-Jährige befuhr mit seinem Jeep kurz nach 8 Uhr das Wohngebiet Netzaberg, als er in eine Polizeikontrolle geriet.

Den Beamten fiel das Auto auf, weil trotz starken Nebels die Beleuchtung nicht eingeschaltet war. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Die Blutentnahme erfolgte im Krankenhaus Kemnath. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.