Steinberg am See.
Kurz notiert Juso-Tourbus macht Station

Der "Tourbus" der Jusos Bayern macht am Samstag, 29. August, Station in der Oberpfalz: Zwischen 10 und 12 Uhr am Marktplatz in Burglengenfeld und von 14 bis 16 Uhr am Steinberger See. Mit dem Tourbus wollen die Jungsozialisten dorthin gehen, wo sie mit jungen Menschen in ganz Bayern in Kontakt kommen und zeigen, dass Politik auch Spaß bereiten kann.

Der Bus begleitet die Kampagne unter dem Motto "Weil ich's kann. Weil du's kannst. Weil wir's können!" Mit dieser Kampagne, die sich rund um das Thema Freiheit dreht,wollen die Jusos Bayern ihre Vorstellungen einer freien und solidarischen Gesellschaft zeigen.

Polizeibericht Straßenlaterne demoliert

Maxhütte-Haidhof. (ch) "Der Wind, der Wind, das himmlische Kind" war es in diesem Fall wohl wieder nicht: Eine gusseiserne Straßenlaterne auf dem Parkplatz beim Schloss Leonberg wurde am Montagabend zwischen 20.30 und 21 Uhr von einem Unbekannten umgeknickt. Die Lampe wurde vermutlich durch längeres Wippen am Lampensockel abgebrochen.

Dass der Gewitter-Sturm am Abend die Laterne umgeworfen habe, erscheine den Umständen nach unwahrscheinlich, urteilt die Polizei in ihrem Bericht. Zumal im Umfeld des Parkplatzes Beschwerden wegen lärmender Jugendlicher laut geworden seien. Ob hier ein Zusammenhang besteht, muss noch überprüft werden. Durch den abgebrochenen Laternenmast entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Burglengenfeld unter Telefon 09471/7015-0 entgegen.

Müllablagerung am Freizeitbad

Nittenau. Der Wald hinter dem Freizeitbad wird seit geraumer Zeit als "Grüngutplatz" missbraucht. Dort laden Unbekannte seit längerem Fallobst, Rasen- und Strauchschnitt ab. Das ist nicht erlaubt, stellt die Polizei klar und ergänzt, dass die "wilde Ablagerung" einen Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz darstellt.

Grüngut wird vom Bauhof angenommen und kann dort entsorgt werden. Die Polizeistation nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09436/90 38 93-0 entgegen.

Graffiti-Sprayer unterwegs

Bruck. Die Trafostation an der Nittenauer Straße wurde mit blauer, weißer und grüner Graffiti-Farbe besprüht. Entdeckt wurde der Schaden von etwa 600 Euro am 17. August. Die Polizeistation Nittenau nimmt Hinweise auf den Sprayer unter Telefon 09436/90 38 93-0 entgegen.

Gartenzaun demoliert

Nittenau. (ch) Ein Gartenzaun an der Alten Regensburger Straße wurde in der Nacht zum Sonntag beschädigt. Ein Unbekannter trat sieben Holzbretter aus der Verankerung und hinterließ so einen Schaden von etwa 200 Euro. Auch in diesem Fall nimmt die Polizeistation Nittenau Hinweise entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.