Steiner belegt beim Marathon in Bad Füssing Platz sechs - Gomez-Islinger als Fünfte über die ...
Glänzende Frühform der DJK-Lauf-Asse

Der Tirschenreuther Jürgen Steiner stellte auch beim Thermenmarathon in Bad Füssing seine Klasse unter Beweis. Bild: Eger
Weiden. (bad) Auch bei der diesjährigen Auflage des traditionellen Thermenmarathons im niederbayerischen Bad Füssing gab es hervorragende Resultate für das Laufteam der DJK Weiden. Wie immer nutzten zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus allen möglichen Ländern diese Laufveranstaltung als Einstieg in die neue Laufsaison.

Sonnenschein, fast kein Wind und eine trockene Laufstrecke, selten waren die äußeren Bedingungen um diese Jahreszeit so gut. Dauerbrenner Jürgen Steiner nutzte die Gunst der Stunde und zeigte wieder einmal sein großes Können. Das Tirschenreuther Lauf-Ass im Trikot der DJK Weiden absolvierte erneut ein absolut gleichmäßiges Rennen und spulte Kilometer um Kilometer in nahezu der gleichen Zeit ab. Steiner überquerte die Ziellinie am Johannesbad in für diese Jahreszeit vorzüglichen 2:50 Stunden und erreichte als überlegener Sieger der Klasse M50 in der Gesamtwertung einen starken 6. Rang. Der 52 Jahre alte DJK-Läufer blieb damit in seinem 149. Marathonlauf zum 107. Mal unter der Drei-Stunden-Grenze.

Sehr zufrieden mit ihrer Leistung konnte auch Triathletin Marlene Gomez-Islinger sein. Sie steigerte sich beim 10-Kilometer-Lauf auf glänzende 37:33 Minuten und belegte in der Gesamtwertung der Damenkonkurrenz den 5. Platz. In der allgemeinen Klasse der Damen bedeutete dies den Silberrang.

Auch die übrigen Weidener Teilnehmer konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein. Auf der Marathondistanz überzeugten die DJK-Athleten Monika Werner mit 3:54, Inge Hannicke mit 4:10, Norbert Zintl mit 3:54 und Klaus Reichel mit 3:55 Stunden

Die Halbmarathondistanz legten Peter Fischer von der DJK in 1:44 Stunden und Siegried Bühner vom TB Weiden in 1:47 Stunden zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.