Sternsingeraktion in Gaisthal und Rackenthal durch die Ministranten
Beim Schenken selbst beschenkt

22 Ministranten wurden von Pfarrer Wolfgang Dietz als Sternsinger für Gaisthal/Rackenthal ausgesendet. Bild: muk
Die 57. Aktion des Kindermissionswerks "Sternsingen 2015" gilt Kindern auf den Philippinen. Dort ist jedes dritte Kind mangel- oder unterernährt. Das Hauptproblem ist die Armut, die Kinder werden fast ausschließlich von Reis ernährt, der sie satt machen soll.

Die Sternsinger in Deutschland spielen jedes Jahr eine bedeutende Rolle bei der Verwirklichung von Hilfsprojekten. In der Pfarrgemeinde Schönsee reihten sich die verschiedenen Ministrantengruppen der Pfarrei in den ersten Tagen des neuen Jahres in jene Solidargemeinschaft ein. Somit waren auch 22 Ministranten und Ministrantinnen der Expositur Gaisthal vollzählig in Gaisthal und in Rackenthal fleißig singend und Gedicht vortragend unterwegs.

Zuvor waren sie im Feiertagsgottesdienst in St. Laurentius Gaisthal ausgesendet worden. In der Predigt verdeutlichte Pfarrer Wolfgang Dietz die Bedeutung der aus den verschiedenen Richtungen und Kulturen dieser Welt kommenden drei Könige, anlässlich deren Festtages sich die Sternsingeraktion entwickelt habe. Durch das Schenken, wie die Weisen dies getan hätten, werde man auch selbst beschenkt.

Der Pfarrer dankte den Kindern für ihre Bereitschaft und das Engagement und allen Helfern im Hintergrund, sei es bei der Vorbereitung der Texte oder der Gewänder sowie für das Schminken und das Kostümieren. Allen Spendern gelte der besondere Dank für die Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gaisthal (317)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.