Stets Augen offen halten

"Kalamitäten" wie Sturmschäden blieben aus. Und auch der befürchtete Käferbefall hielt sich in Grenzen. Dennoch sind die Waldbesitzer gefordert.

In seiner Stellungnahme zum Holzmarkt 2014 in der Vorstandssitzung der Forstbetriebsgemeinschaft zeigte sich Geschäftsführer Reinhard Wiesent erfreut über die Ruhe im FBG-Gebiet. Trotzdem forderte er stete Kontrollgänge in den Beständen.

Verstärkte Rundholzlieferungen aus den Windwurfgebieten anderer Bundesländer und Lieferungen aus Osteuropa haben die Preise auf dem Holzmarkt gedrückt. Wiesent berichtete von Preissenkungen im zweiten Quartal, die bei einzelnen Sägen bis zu acht Euro pro Festmeter betragen haben. Aktuell sei Holz wieder mehr gefragt: "Nach der Urlaubszeit ist die Nachfrage seit jeher am höchsten." Damit die Sägewerke Stammkunden beliefern könnten, werde frisches Holz benötigt.

Zur aktuellen Preissituation teilte Wiesent mit: "Bei den oft sehr zähen Preisverhandlungen für das dritte Quartal 2014 wurden nahezu die Preise des vierten Quartals 2013 erreicht." Konkret nannte er für Langholz der Klasse 2B 95 bis 100 Euro bei Fichten und 78 bis 82 Euro bei Kiefern pro Festmeter. Er rief jedoch zu einer gewissen Vorsicht auf: "Beim Holzverkauf ist nicht der Spitzenpreis entscheidend. Wichtiger sind die Sortierung und die entsprechenden Preisabschläge. Entscheidend ist der Durchschnittspreis für die gesamte Partie."

Werbung machte der Geschäftsführer für die Submission 2014. Er sah in ihr ein Schaufenster der Forstbetriebsgemeinschaft - auch wenn sie mit viel Arbeit verbunden sei. Mit guten Stämmen gelte es darzustellen: "Solches Holz wächst in der Region." Vorrangig appellierte er an Kiefernlieferungen.

Seiner Erkenntnis nach befinden sich in den Wäldern der Mitglieder zu viele Altbestände. Auf eine kürzliche Fällaktion eingehend, warnte er: "Die Stämme waren bis zu fünf Meter hoch von Baumfäule befallen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.