Stiftung "Sonnenblume" schenkt HPZ Auto
Freie Fahrt

Die Bewohner des HPZ haben ein neues Auto. Bild: fz
Irchenrieth. (fz) Die stellvertretende Geschäftsführerin des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) und Geschäftsführerin der Stiftung "Sonnenblume", Brigitte Krause, hatte den Schlüssel noch nicht an Alfons Bäuml, Leiter der Wohnstätten, gegeben, da hatten die Bewohner das Fahrzeug schon ins Herz geschlossen. Die Stiftung feiert zehn Jahre erfolgreiches Wirken und beschenkt zu diesem Anlass die Wohnstätten mit einem "Skoda Rommster", der mit seiner Beschriftung auch den Namen der Stiftung in die Region hinausträgt. Das Fahrzeug ist für Freizeitaktionen am Wochenende sowie für Besorgungen und Arztfahrten unter der Woche gedacht, stellte Krause heraus. Bäuml übermittelte den Dank der Mitarbeiter und Betreuten. HPZ-Geschäftsführer Helmut Dörfler stellte fest, dass es immer wieder Probleme mit der Mobilität gab und die sinnvolle Anschaffung nicht über das Budget des Wohnheims machbar gewesen wäre. Pfarrer Alfons Forster erbat Gottes Segen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.