"Stillstand ist Rückschtitt"
Weitere Stimmen:

Der Haushalt ist immer ein Spagat", stellte SPD-Fraktionsvorsitzender Klaus Gredinger fest. "Der Spagat ist gelungen. Es ist ein Haushalt der Konsolidierung, die Bürger können zufrieden sein."

Für die Freien Wähler stellte deren Fraktionssprecher Bernhard Schmidt fest, dass größere neue Investitionsmaßnahmen nur bei dringender und unaufschiebbarer Notwendigkeit im Rahmen der finanziellen Leistungsfähigkeit in Angriff genommen werden können. Nach seinen Worten seien für die Jahre 2015 bis 2018 Kreditaufnahmen von 2,7 Millionen Euro vorgesehen, denen Tilgungen in Höhe von 2,2 Millionen Euro gegenüber stehen. "Auf der Grundlage des Finanzplans in Verbindung mit der Haushaltskonsolidierung wird mittelfristig die dauernde Leistungsfähigkeit der Stadt wieder hergestellt."

CWL-Fraktionssprecherin Sonja Heindl konnte sich ihren Vorrednern zu den Inhalten des Haushalts nur anschließen. Für sie sei es ein "solides Zahlenwerk." Sie vertrat den Standpunkt, bei den Investitionsmaßnahmen nicht nachzulassen. "Denn Stillstand ist Rückschritt." Es müsse auch künftig investiert werden. (njn)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.