Stockholm.
Kulturnotizen Literaturnobelpreis nicht in dieser Woche

(dpa) Der Preisträger des Literaturnobelpreises 2014 wird frühestens in der kommenden Woche verkündet. Das sagte ein Sprecher der Schwedischen Akademie in Stockholm, die die prestigeträchtige Auszeichnung vergibt, am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Der nächste mögliche Termin ist nun der 9. Oktober. Im vergangenen Jahr hatte die Kanadierin Alice Munro die weltweit wichtigste Literaturauszeichnung als "Meisterin der zeitgenössischen Kurzgeschichte" bekommen.

Konzert mit Ensemble Con Brio

Amberg. (dok) Das Ensemble Con Brio gibt am Freitag, 3. Oktober um 19 Uhr 30 sein traditionelles Konzert im Kongregationssaal am Malteserplatz. Auf dem Programm stehen das Quartett Es-Dur KV 428 von Mozart, die fünf Stücke für Quartett von Erwin Schulhoff und das Quartett Nr. 3 in B-Dur op. 67 von Johannes Brahms. Es spielen Gerda Machmor-Geer und Heidi Braun (Violine), Franz Rauch (Viola) und Peter Donhauser (Violoncello).Karten an der Abendkasse.

Schauspielerin Domschke gestorben

Erfurt.(dpa) Die Schauspielerin Gabriele "Maggy" Domschke ist tot. Sie sei am Samstag nach langer schwerer Krankheit im Alter von 56 Jahren gestorben, teilte das Theater Erfurt am Montag mit. Domschke war nach ihrer Schauspielausbildung von 1985 bis zur Schließung der Erfurter Schauspielsparte im Jahr 2003 Mitglied im Ensemble. Dort war sie unter anderem in der "Dreigroschenoper", in "Anne Frank" und "Kabale und Liebe" zu sehen. Anschließend arbeitete die Dresdnerin freiberuflich für Theater, Kino und Fernsehen. Sie spielte unter anderem in dem Kinderfilm "Blöde Mütze" (2006) sowie in "Das Wunder von Berlin" (2007) mit.

Deutsch-türkisches Comedy-Theater

Weiden.Das türkische Familienoberhaupt Ali Öztürk sieht sich gerade gemeinsam mit seinem Sohn Hakan ein Fußballspiel Deutschland - Türkei an, als eine deutsche Freundin von Alis Tochter die Familie besucht. Es kommt zu einer Wette. Ali tippt für die Türkei, die Freundin Stefanie für Deutschland. Wer gewinnt, darf dem anderen seine Kultur und Sprache beibringen. Deutschland gewinnt und Stefanie zieht eine Woche bei den Öztürks ein. Nun heißt es für Ali: "Türkisch verboten!" Ein spannendes und witziges Experiment beginnt. Zu sehen ist das Stück am Mittwoch, 1. Oktober um 19.30 Uhr bei der Kulturbühne Weiden in der Max-Reger-Halle. Karten gibt es an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.