Stockschützen gut in Schuss

Der neu gewählte Vorstand - im Bild mit Dritten Bürgermeister Georg Schlögl - präsentiert sich: von links stehend Josef Thamer, Manuela Unger, Dora Burkhard, Georg Rebl, Thomas Stengl, Rainer Schinner, Vorsitzender Stefan Hagn, Steffi Stengl, Georg Schlögl, Michael Unger; von links sitzend: Georg Burkhard, Josef Werner, Hans Werner und Vittorio Nastro. Bild: wee

Neuwahlen standen beim Stockschützenverein Wernberg-Köblitz an. Vorsitzender Stefan Hagn ist auch weiterhin am Ruder.

Wernberg-Köblitz. (wee) Aktuell zählt der Stockschützenverein 73 Mitglieder. Im letzten Jahr traf man sich zu fünf Vorstandssitzungen, einer Monatsversammlung und nahm an den beiden Kreisversammlungen in Burglengenfeld und Neunburg v. W. teil. Es standen auch verschiedene Arbeitseinsätze an.

Sport und Geselligkeit

Gesellschaftlich rührte sich einiges: Man pflegte die Partnerschaft mit dem SSV Jandelsbrunn und beteiligte sich an verschiedenen Veranstaltungen anderer Vereine, wie zum Beispiel der Wernberger Kirwa. Einen guten Zuspruch fand das Sommernachtsfest mit Spanferkelessen. Hagns abschließender Dank galt allen Mitgliedern, insbesondere der Vorstandschaft und allen Helfern sowie Spendern und Gönnern. Mit Pralinen bedankte sich Stefan Hagn außerdem bei Manuela Unger, Dora Burkhard und Steffi Stengl für ihre Arbeitseinsätze bei Veranstaltungen.

Stellvertretend für den Sportwart Karl Kraus trug Thomas Stengl den Sportbericht vor. 26 Turniere bestritt der Stockschützenverein im letzten Jahr und im Gesamten ist man mit der Saison zufrieden. So gelang der Kreisliga-Mannschaft mit Michael Unger, Fabian Kosub, Thomas Stengl und Andreas Bücherl bei der Wintermeisterschaft der Klassenerhalt mit einem siebten Platz. In der A-Klasse startete der Verein mit zwei Mannschaften und am Ende sicherte man sich einen sehr guten zweiten Platz und einen neunten Platz, so dass auch hier der Klassenerhalt gesichert ist. Man beteiligte sich an der Kreismeisterschaft im Zielschießen und auch an verschiedenen freien Turnieren, wobei man sich in Neunburg vorm Wald den ersten Platz holte, in Heselbach/Meldau den zweiten und beim Verein "Sonne" in Bruck den dritten Platz sicherte.

Nicht ganz so erfolgreich verlief die Sommermeisterschaft. Hier mussten beide Mannschaften einen Klassenabstieg hinnehmen. Besser lief es bei verschiedenen Vereinsturnieren. Hier konnte die Mannschaft Rebl in Lampenricht einen zweiten Platz sowie in Teublitz einen dritten Platz abräumen und die Mannschaft Unger in Oberviechtach einen dritten Platz. Ein Pluspunkt war die Marktmeisterschaft im Asphaltstockschießen. Für Michael Unger und Roland Spindler hatte der Vorsitzende, Stefan Hagn, noch eine kleine Überraschung mit dabei. Stefan Hagn überreichte an Michael Unger für seinen 100. Spieleinsatz einen Krug, an Roland Spindler wird das Präsent für seinen 200. Einsatz nachgereicht.

"Eine Bereicherung"

Dritter Bürgermeister Georg Schlögl stellte fest, dass der rührige Verein eine Bereicherung für Wernberg-Köblitz darstelle.

Abschließend lud der erste Vorsitzende noch nachfolgenden Terminen ein: Samstag, 7. November, 19.30 Uhr Preisschafkopf im Stockschützenheim Wernberg-Köblitz; Sonntag, 8. November, Zielschießen der Jugend in der Donau-Arena Regensburg; Sonntag, 15. November, 7 Uhr, Kreismeisterschaft der Herren im Eisstadion Weiden; Freitag, 4. Dezember, 18 Uhr Nikolauswanderung nach Kettnitzmühle; Freitag, 11. Dezember, 19 Uhr, Christbaumversteigerung des Stockschützenvereins im Gasthaus Sperl; Sonntag, 27. Dezember, 7.30 Uhr, Kreispokal der Herren im Eisstadion Weiden. Außerdem sollen sich die Mitglieder den 30. April, den 28. Mai, den 16. Juli und den 17. Juli für weitere Wettbewerbe bereits vormerken.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.