Strand, Sonne, Sommer und Cocktails locken Tausende Besucher

Strand, Sonne, Sommer und Cocktails locken Tausende Besucher (fs/spi) Die tropischen Temperaturen meinten es am Wochenende gut mit Dießfurt und den Partygästen - zumindest am Anfang. Tausende Besucher gruben bei der 7. Dießfurter Beachparty ihre Füße beim Tanzen in den kühlen Sand und verwandelten den Platz neben dem Sportheim in ein riesiges Festivalgelände. Sommer, Strand und Cocktails begeisterten die Menschen, genauso wie DJ Alex Estévez und DJ MC Hollywood mit ihrem Lieder-Mix. An der 100 Meter la
(fs/spi) Die tropischen Temperaturen meinten es am Wochenende gut mit Dießfurt und den Partygästen - zumindest am Anfang. Tausende Besucher gruben bei der 7. Dießfurter Beachparty ihre Füße beim Tanzen in den kühlen Sand und verwandelten den Platz neben dem Sportheim in ein riesiges Festivalgelände. Sommer, Strand und Cocktails begeisterten die Menschen, genauso wie DJ Alex Estévez und DJ MC Hollywood mit ihrem Lieder-Mix. An der 100 Meter langen Bar konnten die Gäste ihren Flüssigkeitsverlust vom Tanzen wieder ausgleichen. Das BRK hatte nur wenige Einsätze, auch eine Security-Mannschaft war vor Ort. Das Team, bestehend aus über 80 Helfern, hatte ideale Voraussetzungen für die Feier geschaffen. Nur die An- und Abfahrt der Besucher wurden zu einer Herausforderung für die Feuerwehr Dießfurt. Und auch das Wetter spielte den Feiernden nachts noch einen Streich: Es regnete und blitzte. Deshalb musste die Beachparty früher beendet werden als geplant. Auf der Facebook-Seite der Veranstaltung erklärt Florian Eckert als einer der Veranstalter: "Die Unwetterwarnung hat uns dazu gezwungen, das Veranstaltungs-Ende kurzfristig vorzuverlegen. Wir wollten den Besuchern, die das Festgelände nicht mehr rechtzeitig verlassen konnten/wollten ein Dach über dem Kopf bieten. Als jedoch von allen Seiten das Wasser knöchelhoch ins Zelt lief, stieg die Gefahr, dass ein Blitzeinschlag verheerende Folgen für uns alle haben könnte. Deshalb mussten wir irgendwann das gesamte Gelände zwangsräumen. Das gewaltige Ausmaß des Unwetters war in dieser Form nicht vorherzusehen." Bild: fs
Weitere Beiträge zu den Themen: Dießfurt (363)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.