Stürme, Brände, Herzinfarkte

Die ILS schickt die Helfer zu den vielfältigsten Einsätzen. Am häufigsten waren 2014 Krankenhaustransporte (5513). Dann folgen Dialyse- und (2511) und Ambulanzfahrten (2412), Verlegungen (2038), bewusstlose/leblose Personen (1344), Atembeschwerden und -not (1234), Stürze (1133), Herzinfarkte (1016) Schlaganfälle (989), Bauchbeschwerden (604), Krampfanfälle (354), Alkoholvergiftungen (331), Herzbeschwerden (249), Arbeitsunfälle (235), Vergiftungen (186), unstillbares Nasenbluten (174), Unterbringungen (165), Treppenstürze (120), Schlägereien (120), Suizid oder versuchter Suizid (114), Sportunfälle (109), Bergung oder Transport Schwergewichtiger (49) sowie bewusstlose oder leblose Kinder (22).

Die Feuerwehren rückten zu 789 Bränden und 2430 technischen Hilfeleistungen aus. Im Einzelnen brannten unter anderem 13 Wohnhäuser, 13 Wohnungen, 13 Zimmer, 14 Mülltonnen, 25 Kamine und 31 Autos. 136 Mal gab es Wespenalarm, 121 Bäume lagen über der Fahrbahn, 63 Mal mussten Tiere gerettet werden, 281 Ölspuren waren zu beseitigen. 4 Mal steckten Personen im Aufzug fest. 112 Mal eilte die Feuerwehr hilflosen Personen in Wohnungen zu Hilfe, 45 Mal mussten Türen geöffnet werden. (ms)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.