Stufenmodell

Geburtskliniken sind in Deutschland in vier "Level" eingeteilt. Für jedes Level gelten Qualitätskriterien, die der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten und Krankenkassen festsetzt. Sehr kleine Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von unter 1250 Gramm sollten möglichst in Perinatalzentren der Level 1 oder 2 betreut werden. "Perinatal" bezeichnet den Zeitraum vor, während und kurz nach der Geburt.

Die Grenze, ab der ein zu früh geborenes Kind bei entsprechender Therapie überlebt, hat sich immer weiter nach unten verschoben. 2009 kam in der Universitätsklinik Göttingen ein Junge in der 25. Schwangerschaftswoche mit 275 Gramm zur Welt und überlebte. Ein Klinikum, das ein extrem unreifes "Frühchen" mit weniger als 750 Gramm Geburtsgewicht behandelt, kann den Kassen dafür bis zu 110 000 Euro in Rechnung stellen. (m)

Quellen: Wikipedia; Stiftung Kindergesundheit
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.