Süßes und Steinwälder Spezialitäten

Auf große Resonanz stieß Samstag und Sonntag der "gemütliche Weihnachtsmarkt" des SV Poppenreuth. Die vielen Besucher genossen das besondere Flair. Bild: jr

Die Wünsche des SV Poppenreuth haben sich am Wochenende erfüllt. Rechtzeitig zum "gemütlichen Weihnachtsmarkt" im "Kramer-Stodl" segelten ein paar Schneeflocken vom Himmel. Schnell kam vorweihnachtliches Flair auf. Sehr zur Freude der vielen Besucher.

Draußen eisiger Wind, drinnen angenehm warm. Die "Rahmenbedingungen" passten. Und so strömten Hunderte Gäste in den Stodl. SV-Vorsitzender Heribert Pickert zeigte sich am Sonntagnachmittag im Gespräch mit unserer Zeitung vom Zuspruch begeistert.

Die Besucher hatten eine riesige Auswahl an adventlichen und vorweihnachtlichen Accessoires. Da wurde gerne der Geldbeutel gezückt. Und wer schon mal da war, der wärmte sich mit Glühwein, Punsch und heißen Getränken auf. Während einige sich mit frisch gegrillten Bratwürsten stärkten, griffen andere zu Plätzchen und Lebkuchen.

Einer der Höhepunkte an beiden Tagen war der nachmittägliche Besuch von Sankt Nikolaus, der für die kleinen Besucher die eine oder andere Überraschung dabei hatte. Im Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes standen eine Vielzahl an Advents- und Türkränzen, Gestecken und Bastelarbeiten, Kerzen- und Wachsprodukte, Laternen sowie Holzkunst und Krippen, Stoffe und Strickwaren sowie Puppenkleidung. Gerne gekauft wurden auch Honigprodukte und Tees. Weiter warteten hausgemachte Spezialitäten, wie Plätzchen, Lebkuchen, Stollen, Konfitüre, Pumpernickel und vieles andere auf die Besucher. Nicht fehlen durften Steinwälder Spezialitäten, wie erlesene Hausbrände, Speck, Räucherforellen und Honig. Es gab frisch gezapftes Bier, Wein oder Glühwein sowie kleine Brotzeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Poppenreuth (465)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.