Sulzbach-Rosenberg.
Schießsport Wolfgang Rinner mit Top-Ergebnis

(mdh) Ein Hammerergebnis lieferte im zweiten Durchgang des Rundenwettkampfes im Aufgelegtschießen des Schützengaues Sulzbach-Rosenberg der Luftpistolenschütze Wolfgang Rinner (FSG Sulzbach) ab. Mit 294 Ringen gelang ihm auf heimischen Stand ein für Luftpistolenschützen außergewöhnliches Ergebnis.

Auf den neuen, voll elektronischen Ständen gelang in dieser Disziplin auch Anton Kredler (Germania Großalbershof) mit 291 Ringen der Sprung über die magische Grenze von 290.

Doch diese Ergebnis half seiner Mannschaft nicht weiter, denn sie verlor mit 844:864 Ringen deutlich gegen die Sulzbacher Mannschaft und musste die Tabellenführung wieder abgeben.

Bei den Luftgewehrschützen blieben die Tabellenstände durch die nun in Kraft tretende Regelung einer Streichserie fast alles beim alten Tabellenstand. Das höchste Ergebnis für diese Durchgang gelang mit 299 Ringen Georg Pickelmann (Tell Vilseck) vor Theo Heinz (FSG Sulzbach) mit 297 Ringen.

Die Tabellenführung holte sich Tell Vilseck knapp vor der FSG Sulzbach. In der Tiefschusswertung um den Wanderpokal von Wolfgang Guder übernahm die Mannschaft von Tell Vilseck mit einem Gesamtteiler von 102,6 die Führung, und beim Pokal von Gauehrenmitglied Christa Winter in der klassenlosen Wertung führt nun Theo Heinz mit einem 2,5 Teiler.

Alle Ergebnisse im Internet unter www.schuetzengau-suro.de
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.