Sulzbach-Rosenberg.
Topscorer legt Pause ein

Es ist ein Gegner der unbequemen Art. Die 2. Mannschaft des HC Sulzbach-Rosenberg gastiert am Sonntag, 8. Februar, in der Bezirksliga Ost beim HC Weiden. Beginn ist um 16 Uhr in der Realschul-Sporthalle Weiden.

Die Sulzbacher reisen als Tabellenführer (23:3 Punkte) an, dürfen sich aber nicht von der bisherigen Bilanz der Hausherren täuschen lassen. Der HC Weiden rangiert zwar auf Platz sieben (9:15 Punkte), aber das Torverhältnis von minus zehn verdeutlicht, dass die Niederlagen allesamt relativ knapp ausfielen.

Im Hinspiel hatten die Sulzbacher ihre liebe Mühe. Sie benötigten eine lange Anlaufzeit, bevor sie den am Ende doch sicheren 34:27-Sieg unter Dach und Fach hatten. Insbesondere in der Abwehr hatte der HC II Probleme, die Kreise von Denker und Lenker Björn von der Grün einzuengen. Mit der Leistung des Routiniers steht und fällt auch die Angriffsleistung der gesamten Mannschaft. Vergangenes Wochenende gelangen einer Rumpftruppe ohne von der Grün nur 23 Tore bei der Heimniederlage gegen Oberviechtach (23:27).

Ganz anders die Bayernligareserve des HC. Sie hat ihrerseits wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. In der Vorwoche gelang ein nie gefährdeter 36:28-Erfolg gegen die hoch gehandelte HSG Naabtal. Eine ähnlich starke Leistung muss das Team auch in Weiden zeigen, um Zählbares mit in die Herzogstadt zu bringen und die Tabellenführung zu verteidigen.

Verzichten muss der HC II auf Andreas Hausner, Sascha Wendt (Familienfeier) und sogar bis zum Ende der Saison auf Stefan Ströhl, der ein Auslandssemester einlegt. Gerade der Ausfall des Topscorers wiegt schwer.

HC Sulzbach II: Tor: Zippe, Männl. Feld: Wedel, Luber, Andörfer, Wertmiller, Stauber, Steubl, Falk, Meta, Leitgeb, Burkhard.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.