Sulzbach-Rosenberg.
Verkehrsregelungen zum Ostbayerischen Faschingszug

Für den Ostbayerischen Faschingszug am Sonntag, 1. Februar, gelten folgende Verkehrsregelungen:

Der Aufstellungsbereich ist ab 12 Uhr und die gesamte Festzugsstrecke ab 13 Uhr bis zum Ende des Zuges gegen 17 Uhr für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Route verläuft vom Dultplatz über die Rosenbachstraße, Richtung Lohe bis Feuerwehrhaus (Aufstellung), durch Haupt-, Sulzbacher und Rosenberger Straße bis zum Luitpoldplatz und Hagtor (Auflösung).

Für die danach am Luitpoldplatz stattfindende Party ist dieser nach dem Zug-Ende weiter bis 24 Uhr zwischen den Einmündungen Auf der Schanze, Klostergasse, Bergstraße und aus Richtung Rosenberger Straße nach der Einmündung Pfarrplatz für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Zufahrt zur Tiefgarage ist vormittags über Klostergasse und Hagtor und ab Mittag nur noch über die Klostergasse möglich. Die Umleitungsstrecken sind beschildert.

Für den reibungslosen Ablauf des Umzuges sowie zur Gewährleistung der Umleitungen werden für Sonntag von 12 bis 17 Uhr, nachfolgende Regelungen angeordnet:

Absolute Haltverbote

Entlang der Festzugstrecke

Gesamter städtischer Festplatz (dort ganztags); beidseitig und für alle darin ausgewiesenen Parkflächen; Rosenberg innerorts; Hauptstraße ab Feuerwehrhaus bis Einmündung Richard-Strauß-Straße.

Innenstadt Sulzbach; Rosenberger Straße Stadtturm bis Luitpoldplatz; Im Hag/Schießstätte von Einmündung Hagtor/Nürnberger Straße bis Einmündung in Alte Straße; Nürnberger Straße von Einmündung Schießstätte bis Kreuzerwirt (ausgenommen Parkbuchten); einseitig rechts und auch für alle hier ausgewiesenen Parkflächen, Hagtor vom Luitpoldplatz bis zur Einmündung Im Hag/Schießstätte.

Entlang der Umleitungen

Beidseitig: Alte Straße/Erlheimer Weg von der Bayreuther Straße bis zur Abzweigung Kreuzerweg; Kreuzerweg von der J.-E-v.-Seidel- bis Nürnberger Straße; J.-E.-v.-Seidel-Straße vom Kreuzer- bis Erlheimer Weg; Meierfeldstraße zwischen Rosenbach- und Jahnstraße; Kettelerstraße (ausgenommen Parkbuchten gegenüber Kettelerhaus).

Hugo-Geiger-Straße; St.-Georg-Straße; Obere Gartenstraße ab Einmündung An der Point bis Einmündung Schelmesgraben, Schwemmerberg von der Einmündung Schelmesgraben bis zur Einmündung Annabergweg: Annabergweg von der Einmündung Schwemmerberg bis Einmündung Bayreuther Straße; einseitig rechts: Kreuzerweg vom Erlheimer Weg bis J.-E.-v.-Seidel-Straße.

Schelmesgraben von der Oberen Gartenstraße bis Einmündung Schwemmerberg; andere Straßen: Klostergasse einseitig rechts in Richtung Tiefgarage.

Rettungswege

Bergstraße beidseitig.

Hafnersgraben einseitig rechts aufwärts.

Neutorgasse von der Neustadt bis Rosenberger Straße beidseitig.

Spitalgasse nach Einmündung Bühlgasse/Mühlberg bis zur oberen Einmündung Bühlgasse bei Anwesen Nummer 11 einseitig rechts.

Für die Beschilderung und die Umleitungen sorgt die Stadt. Fahrzeughalter werden darauf hingewiesen, die Anordnungen zu beachten. Verstöße werden als Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet, parkende Fahrzeuge in den genannten Straßen kostenpflichtig abgeschleppt. Fahrzeughalter und Anlieger werden gebeten, soweit sie ihre Fahrzeuge benötigen, diese rechtzeitig aus der Sperrzone wegzubringen.

Der Linienbus wird am Sonntag von 6 bis 24 Uhr umgeleitet.Auf entsprechende Hinweise der Unternehmer ist zu achten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.