SV 08 Auerbach bietet ein Rundum-Angebot für sportlichen Freizeitspaß an
In allen Sparten gut aufgestellt

Auf den umfangreichen Betrieb der einzelnen Abteilungen des SV 08 hielten die Spartenleiter bei der Hauptversammlung des SV 08 (wir berichteten) Rückschau. Handball-Spartenleiter Dieter Jasper begann seinen Tätigkeitsbericht mit einem Höhepunkt. Die 1. Mannschaft hatte mit einem tollen Sieg in Sulzbach-Rosenberg den Wiederaufstieg in die 3. Bundesliga geschafft.

Wie alle Sparten hat auch die Sparte Handball Nachwuchssorgen, obwohl sie über neun Jugendmannschaften und drei Seniorenmannschaften verfügt. Die B-Jugend schaffte in der Bezirksoberliga unter ihrem Trainer Hansi Deinzer die Meisterschaft. Zusätzlich schickte die Sparte eine Mini-Mannschaft und eine E-Jugend in den Spielbetrieb unter der Trainerin Cordula Raß, der es immer wieder gelinge, ihre Schützlinge zu motivieren. Neben der 1. Mannschaft erreichte die 2. Mannschaft in der Bezirksoberliga die Vizemeisterschaft. Auch die 3. Mannschaft war in der Punkterunde gut vertreten.

Der Spartenleiter Fußball, Helmut Schreg, wies zunächst auf die vielen internen Sitzungen und Sportveranstaltungen hin. Neben Fußball pflegte der Verein auch die allgemeine Jugendarbeit, so bei einem Turnier für das DFB-Abzeichen und bei einem Fußball-Tennis-Turnier. Das Highlight schlechthin war die bayerische Meisterschaft der B-Jugend. Bei der letzten Jahreshauptversammlung zeichnete sich schon der Abstieg der 1. Mannschaft aus der Bezirksliga Mittelfranken ab. "Der Klassenerhalt ist derzeit das wichtigste sportliche Ziel", betonte Schreg.

Gute Jugendarbeit

Die 2. Mannschaft konnte sich unter der sportlichen Leitung von Manfred Kasseckert nach einem verhaltenen Saisonstart steigern und liegt auf einem sicheren Mittelfeldplatz. Laut Betreuer Werner Haberberger läuft nur noch eine AH-Mannschaft aus Spielern des SV 08 und des SC Glückauf auf. Jugendleiterin Tanja Schwindl berichtete über die Arbeit der sechs JFG-Mannschaften. Bei den vier Stammvereinen SV 08, SC Glückauf, ASV Michelfeld und FC Troschenreuth sind mehr als 100 Kinder in Einsatz. "Der Förderverein unterstützt die einzelnen Sparten bei ihren Bemühungen, Gelder aufzutreiben", umschrieb Norbert Gradl dessen Aufgabe.

"Unsere Sparte braucht kein Geld", stellte die Spartenleiterin Nordic Walking, Sylvia Felser, klar. Im Verein die kleinste Sparte, sind die Mitglieder umso mehr mit Herzblut dabei. "Motor" der Sparte Laufen ist Claudia Schnödt. Über 50 Kinder in drei Gruppen werden beim Kinderturnen mit Übungsleiterin Susan Joksch bewegt. Mit dem Monat Mai sind die Kurse beendet und werden im September wieder angeboten. Als sehr gut ausgebucht vermeldete Spartenleiterin Helga Meisel die Kurse für Senioren bei der Sparte Gymnastik, die jeden Montag und Dienstag bei einem abwechslungsreichen Programm angeboten werden. Ab Herbst ist auch Aqua-Gymnastik geplant. Große Unterstützung erfahre sie hinsichtlich der Belegungsmöglichkeiten im Hallenbad und in der Turnhalle in der Stadtverwaltung durch Hauptamtsleiter Uwe Lindner.

Norbert Biersack, Spartenleiter Frauenfußball, informierte über die Veränderung bei der 1. Frauenmannschaft in der laufenden Saison. Sie wird nun von Bernd Forster trainiert und kämpft um den 2. Tabellenplatz. Erstmals in der Geschichte des Frauenfußballs im Verein konnte eine zweite Mannschaft gemeldet werden. Im August kündigt sich ein Jubiläum an. 35 Jahre Frauenfußball gibt Anlass zum Feiern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9490)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.