SV 08 Auerbach vor Wechsel in die Oberpfalz

(frü) Sämtliche Schreiben liegen dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) seit Anfang der Woche vor, am Donnerstag, 30. April, beschäftigt sich das sechsköpfige BFV-Präsidium mit dem Antrag des SV 08 Auerbach. Die Fußballer des Vereins möchten zur neuen Saison vom Bezirk Mittelfranken in die Oberpfalz wechseln.

"Der Gedanke treibt uns schon länger um", sagt Uwe Ditz, der Vorsitzende des SV 08 Auerbach, "jetzt wollen wir den Wechsel vollziehen. Wir fühlen uns im Bezirk Mittelfranken nicht unwohl. Aber wir gehören politisch zur Oberpfalz, sind von den Gepflogenheiten her eher Oberpfälzer und wollen das nun auch sportlich dokumentieren." Für die Auerbacher, die mit der ersten Mannschaft in der Kreisliga Pegnitzgrund (Platz 11) und der Reserve in der A-Klasse (7.) spielen, hätte der "Umzug" in den Kreis Amberg/Weiden laut Ditz positive Auswirkungen: 14er- statt 16er-Ligen ("Eine längere Winterpause täte uns gut"), Vorspiele der zweiten Mannschaft und "richtig knackige Derbys gegen Kirchenthumbach und Eschenbach".

Auch die zwei Frauen- und drei Mädchenteams würden künftig wohl in der Oberpfalz spielen, die Junioren könnten eventuell weiter im Kreis Pegnitzgrund bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.