SV aber nicht ohne Chancen in Grafenwöhr - "Zweite Reihe macht sich gut
Schwarzhofen mit Personalsorgen

Sebastian Bauer fällt wahrscheinlich bis Saisonende aus. Bild: mr
Schwarzhofen. (hür) Im Duell der Verfolger reist der SV Schwarzhofen am Sonntag nach Grafenwöhr und trifft dort um 15 Uhr auf die Sportvereinigung Grafenwöhr, der in der Tabelle der Bezirksliga Nord lediglich drei Zähler schlechter platziert ist und auf dem vierten Platz rangiert.

Pfreimd in guter Verfassung

Allerdings ist der derzeitige Zweitplatzierte SpVgg Pfreimd in einer überragenden Verfassung, so dass für beide Mannschaften dieser begehrte zweiter Platz wohl nicht mehr in Frage kommt. Die Schwarzhofener reisen zudem mit Personalsorgen nach Grafenwöhr. Zu der ohnehin langen Verletztenliste gesellt sich Sebastian Bauer, der im Heimspiel gegen Hahnbach eine empfindliche Fußprellung erlitt und wohl bis zum Ende der Saison ausfällt.

Torhüter Robert Lang hat nach wie vor eine Bänderdehnung im Knöchel und wird weiterhin nicht zwischen den Pfosten stehen. Positiv ist jedoch die Tatsache, dass sich jetzt Spieler aus der zweiten Reihe aufdrängen und sich präsentieren.

Mit A-Jugendspielern

Der zuletzt wegen einer langen Verletzung fehlende Stephan Bauer wurde vergangene Woche gegen Hahnbach eingewechselt und lieferte eine engagierte Vorstellung. Er und erneut zwei A-Jugendspieler werden in Grafenwöhr in die Verantwortung genommen, die fehlenden Stammkräfte zu ersetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.