SV Brand verliert Auftaktmatch bei der DJK Ettmannsdorf II mit 5:8
Knappe Auswärtsniederlage

Brand. (cy) Ohne die verhinderte Carina Netzel, für sie sprang Ursula Thiel ein, musste das Tischtennis-Landesligaquartett des SSV Brand zur leicht favorisierten DJK Ettmannsdorf II reisen. Nach zweieinhalb Stunden hatten die Gastgeberinnen in einem teilweise sehr eng geführten Duell knapp die Nase vorne. Am Samstag, 11. Oktober, um 14 Uhr feiern die SSV-Damen Heimpremiere gegen Aufsteiger SC Nürnberg.

Karin Netzel/Ursula Thiel hielten sich gegen Retzer/Ettl gut, unterlagen aber dennoch in drei Sätzen. Alexandra Schmidt/Christine Daubner hatten gegen Barthelt/Kapol alle Hände voll zu tun. Im dritten Durchgang neigte sich die Waage mit 12:10 zu Gunsten des SSV-Duos. Christine Daubner kassierte anschließend gegen Retzer eine klare Niederlage. Alexandra Schmidt bügelte diesen Schaden gegen Ettl wieder aus (2:2).

Danach zogen die Einheimischen auf 5:2 davon, weil Ursula Thiel gegen Barthel äußerst knapp verlor, Karin Netzel im Spiel gegen Kapol am Ende einbrach und auch Alexandra Schmidt im vierten Satz gegen Retzer ein 10:12 quittieren musste. Anschließend ließ Christine Daubner ihre Kontrahentin Ettl abblitzen. Karin Netzel hatte diesmal das Glück nicht gepachtet, sondern verlor in vier Sätzen gegen Barthelt.

Aufgesteckt wurde im SSV-Lager zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht. Ursula Thiel bezwang nach großem Kampf Kapol und Alexandra Schmidt hielt Barthelt nieder (6:5). Nun war die Auseinandersetzung plötzlich wieder spannend. Karin Netzel eröffnete den Schlussspurt mit einer Niederlage im Duell mit Retzer. Im entscheidenden Spiel wehrte sich Ursula Thiel gegen Ettl zwar nach besten Kräften, musste aber trotzdem eine knappe Vier-Satz-Niederlage hinnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.